Wien-Dushanbe, oder: How to become a Silkroadster

Am Anfang stand der alte Pioniergeist, die Seidenstraße und der Wunsch seine Abenteuer selber zu „erfahren“.

08.09.2014 Online Redaktion

Kein Allrad, kein Service Truck, keine durchorganisierte Langstreckenrallye ala Peking-Paris, kein Paddock.

Dafür ein alter 3er Golf, 2 Rollen Duct-Tape, 1 Packerl Kabelbinder und eine Dose WD40 Dazu eine Menge Witz und österreichischer Schmäh halt.

Österreich! Selbstverständlich verstanden wir uns als Botschafter von Lederhose, Apre Ski und Doppeladler. Bis auf Iran und wenige Ausnahmen wurde die Strecke in Lederhose abgeritten.

45° Hitze? Papperlapapp.

Waschen? Lederhosen werden nicht gewaschen.

Hygiene? Überbewertet.

Ski am Dach im Sommer in den Steppen Zentralasiens? Hat man noch nie was von Sand-Ski-Jöring gehört?

Bei der Wahl des Autos sind wir weniger wählerisch. 5 Türen soll es haben und ein Schiebedach-wenn schon keine Klima, dann wenigstens Luft. Wenig Technik, zäh, haltbar, günstig in Anschaffung und Ersatzteil.

Irgendwann landet man dann doch beim Golf. Den hat eine nette Familie aus Niederösterreich, nimmt 500 € und wünscht uns kopfschüttelnd viel Glück. Nicht schlecht für einen 96er, 1400er Golf mit 80.000 Km und Alufelgen. Einen neuen Zahnriemen bekommt er noch und frisches Öl. Er, oder besser „sie“ – Betty wird unterwegs getauft – dankt es uns indem sie ihre Lichtmaschine noch in Wien ausspuckt. Und das sollte es auch sein! Bis Dushanbe, 9300 Km und 3 Wochen später, wird Betti nicht einen Tropfen Öl brauchen und sich auch keinen Platten einfangen. Unfassbar bei dem Terrain über das wir sie prügeln werden. Einziger Wermutstropfen werden ein Paar Stoßdämpfer in Usbekistan sein. OK, nehmen wir so hin, in dem Alter ein Bandscheibenvorfall quasi. Weitergefahren wird trotzdem, die Federn werden halten.  Bei der Ankunft in Dushanbe wird Betty so adrett ausschaun mit ihren Rallyestreifen und Aluminiumschuhen, dass sich ein Taxler in sie verliebt und vom Fleck weg mitnimmt. Was für eine Karriere; vom Familieneinkaufswagerl aus Niederösterreich, zum Rallyeauto, zum Taxi in Dushanbe, Tajikistan.

Danke Betty!

Wien – Dushanbe

Mehr zum Thema
  • max

    großes Kino. immer mehr von solchen hirnwixereien!

pixel