Wie Teslas Autopilot vielleicht ein Leben rettete

„Der Autopilot hat meinen A**** gerettet“ – Teslas Autopilot verhindert Crash

02.11.2015 Online Redaktion

In den vergangenen Wochen hat Teslas Autopilot eher für Negativ-Schlagzeilen gesorgt. Nutzer hatten berichtet, dass der Autopilot sich von Schatten verwirren lasse und bei bestimmten Wetterbedingungen die Bodenmarkierungen falsch interpretiere, was mitunter zu brenzligen Situationen geführt habe. Ein YouTube-User stellte beispielsweise ein Video online, bei dem Teslas Autopilot plötzlich auf die Gegenfahrbahn lenkt. Nur weil der Fahrer die Hände (wie von Elon Musk empfohlen) am Steuer hatte, blieb der Zwischenfall ohne Folgen. Auch für Geschwindigkeitsübertretungen war der Autopilot offenbar verantwortlich.

Autopilot von Tesla verhindert Unfall

Es gibt aber nicht nur Beschwerden über Teslas Autopilot. Manche Nutzer haben auch durchaus Positives zu berichten. So auch YouTube-User Jon Hall, den sein Tesla-Autopilot vor einem gröberen Crash bewahrte.

Dashcam-Video des Vorfalls

Jon Hall stellte ein Dashcam-Video auf YouTube, in dem aus der Fahrerperspektive zu sehen ist, wie der Tesla eine dunkle Straße entlang fährt. Plötzlich kreuzt ein Linksabbieger die Straße – nur wenige Meter vor dem Tesla. Der Autopilot bremst gerade noch rechtzeitig ab und verhindert somit einen Unfall.

„Der Autopilot hat meinen A**** gerettet“

„Ich war mit knapp unter 45 mph (72 km/h) unterwegs. Ich hab auf die stehenden Autos zu meiner Rechten geachtet, um zu sehen, wenn jemand vor mir herausfährt. Ich habe nicht damit gerechnet, dass jemand von links kommen würde. Ich war nicht einmal in der Lage zu hupen, bevor das Auto schon zum Stillstand kam. Der Autopilot hat meinen A**** gerettet!“, schildert Jon Hall den Zwischenfall auf Reddit.

pixel