pfingsten pfingstwochenende wetter
© BARBARA GINDL / APA / picturedesk.com
 

Wetter in Österreich zu Pfingsten: Sonne, Hitze, Stau

Zu Pfingsten scheint ab Freitag landesweit die Sonne. Bei Temperaturen um 30 Grad werden überhitzte Motoren nicht ausbleiben.

08.06.2014 Online Redaktion

Prognose: Pfingstsonntag, 08. Juni 2014

Heute Mittag und Nachmittag entwickeln sich über den Bergen Quellwolken, aus denen nachfolgend punktuell und nur sehr vereinzelt Regenschauer oder Gewitter entstehen können. Durchwegs trocken und sonnig bleibt es dagegen im Flachland. Hier bleibt der Himmel gebietsweise auch wieder wolkenlos. Es ist nur schwach windig. Die Tageshöchsttemperaturen bewegen sich zwischen 26 und 33 Grad.

Prognose: Nacht von Sonntag auf Montag

Die Nacht ist heiter, oft sogar wolkenlos. Der Wind aus Nord bis Südost ist generell nur schwach. Die Tiefsttemperaturen betragen 10 bis 19 Grad.

Prognose: Pfingstmontag, 09. Juni 2014

Am Pfingstmontag gibt es viel Sonnenschein. Am Nachmittag bilden sich vor allem über den Zentralalpen Quellwolken, später sind dort ganz vereinzelt isolierte Wärmegewitter möglich. Der Wind weht schwach, zum Teil auch mäßig aus Nordost bis Süd. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 10 und 19 Grad, die Nachmittagstemperaturen zwischen 27 und 34 Grad.

Prognose: Dienstag, 10. Juni 2014

Im Westen und Südwesten scheint bis um die Mittagszeit häufig die Sonne, dann türmen sich aber immer mehr Haufenwolken auf. Vor allem über den Bergen entladen sich nachfolgend einzelne Gewitter, die punktuell auch kräftig ausfallen können. Im übrigen Österreich bleibt ganztägig das sonnige Wetter erhalten. Der Wind kommt schwach bis mäßig, in der Nähe von Gewitterzellen lebhaft bis stark aus Ost bis Südwest. Die Tiefsttemperaturen betragen 13 bis 21 Grad, die Tageshöchsttemperaturen etwa 27 bis 34 Grad.

Prognose: Mittwoch, 11. Juni 2014

Nach einem sonnigen Start in den Tag entwickeln sich im westlichen Bergland rasch Quellwolken und von Vorarlberg bis ins Salzkammergut später auch vermehrt Regenschauer und Gewitter. Überall sonst bleibt es meist noch strahlend sonnig, lokale Wärmegewitter bilden sich höchstens vereinzelt im Bergland. Abgesehen von Gewitterböen ist es meist nur schwach windig. Frühtemperaturen 14 bis 20 Grad,

Quelle: ZAMG

Mehr zum Thema
pixel