Rudi Bus Vorglühen
Ich lass mich von so einem lächerlichen Problemchen nicht verarschen.
 

Werkstattklassiker

Abkassiert, sonst nix

03.11.2010 Autorevue Magazin

Zuerst war es nur ein Flackern. Wenn ich auf der Südosttangente den Blinker betätigte, flunkerte das Kontrolllamperl fürs Vorglühen. Am nächsten Tag beim Vorglühen war dann ausgeflunkern. So setzte ich mich zum Internet und suchte nach einem Bosch-Dienst in meiner Nähe. Dachte, dort würde man sich meines Elektrikdefekts, den ich für einen klassischen Wackelkontakt hielt, mit entsprechender Hingabe widmen. Der telefonische Erstkontakt mit dem Chef, Herrn Eckl, verlief auch viel versprechend, er ferndiagnostizierte sogleich ein kaputtes Vorglührelais und versicherte mir, ich könne den Wagen auch ohne Vorglühen starten, um zu ihm zu kommen.

Rudi Bus Vorglühen

Tatsächlich, der Versuch gelang, ich hüllte lediglich drei Viertel der Petrusgasse in eine schwarze Wolke. Mein VW-Bus, T3, Baujahr 1988, Diesel, 57 PS, stieß sich nicht daran, dass es sich bei besagtem Bosch-Dienst gleichzeitig um eine Renault-Werkstätte handelte. Man nahm sich gerne des Leidens an, musste aber schnell feststellen, dass das Vorglührelais wohl nicht die Ursache war. Aber der Mechaniker behauptete, jetzt würde eh wieder alles funktionieren, und das Sekretariat knöpfte mir höflich für eine Stunde Vergeblichkeit 103 Euro ab. Huch, waren die froh, dass sie mich wieder los waren und ich auch noch ohne Murren die Rechnung bezahlt hatte. Denn natürlich funktionierte in Wirklichkeit nach wie vor nix. Ich setzte nun auch noch die Obere Viaduktgasse unter Dieselruß. Eines ist trotzdem schon klar: Die Story geht weiter, bis der Defekt gefunden ist. Ich lass mich von so einem lächerlichen Problemchen nicht verarschen. Übrigens: Wenn jemand seine Pratzerln für den Paulchen-Heckträger nicht mehr braucht, bitte melden.

Mehr zum Thema
  • Dimple

    Ich will ja nix sagen, aber besagter Renaulthändler hat noch nicht unter "Werkstätte des geringsten Mißtrauens" rangiert.

    lg
    Dimple

pixel