Wenn Darth Vader ein Auto wäre…

…dann wäre es diese diabolisch aussehende „Extended Version“ des Lamborghini Gallardo. Mit extra-brutalem Sound!

11.12.2014 Online Redaktion

Die deutsche Rennwagen- und Tuning-Schmiede Reiter Engineering hat den Lamborghini Gallardo FL2 GT3 in die Finger bekommen und einen teuflisch aussehenden und noch fieser klingenden Rennroboter daraus gezaubert. Der „REITER Gallardo Extenso R-EX“ kommt mit einem verbreiterten Heck, neuen Carbon-Kotflügeln und neuen Front- und Heckscheinwerfern daher. Außerdem wurde der Extenso wahrlich ausgedehnt – auf die maximal zulässige Fahrzeugbreite von 205 Zentimetern.

Neben der verbesserten Optik war der Sound ein weiterer Faktor, an dem intensiv gearbeitet wurde. Um den Wünschen der Kunden zu entsprechen, so Hans Reiter, der Inhaber von Reiter Engineering. „Uns hat der überraschende und zugleich überwältigende Zuspruch für unseren SaReNi Camaro GT3 gezeigt, dass zumindest für die Motorsportfans toller Sound und aggressive Optik bei einem GT-Rennwagen unverzichtbar sind. Der REITER Gallardo EXTENSO muss und wird diese Merkmale wieder stärker aufweisen. Die Sound-Entwicklung stand schon deshalb neben dem Optik-Paket ganz oben im Lastenheft.“ lamborghini reiter gallardo extenso3 Mit dem Extenso will Reiter in der Blancpain GT Serie, dem SRO GT Sports Club und der US Pirelli World Challenge starten. Zudem werden 10 Reiter Gallardo R-EX an betuchte Kunden ausgeliefert – für jeweils 248.000 Dollar. Dafür können die Kundinnen und Kunden aber auch die Farbe auswählen: CARBON-BLACK und TITANIUM GREY stehen zur Auswahl. Wer Interesse hat, möge sich vertrauensvoll an Reiter Engineering wenden. lamborghini reiter gallardo extenso4

Mehr zum Thema
  • ap

    Und? Liebes Autorevue-Team, wo bleibt die Hörprobe?

pixel