BMW_X1_4
Neues rein, altes raus.
 

Weniger zwei macht vier

Ein neuer Vierzylinder soll bei BMW die Sechszylinder ersetzen.

24.02.2011 Online Redaktion

Jüngst zeigte BMW in Ljubljana den neuen BMW X1 28i. Darin wird zum erstmals der neue Vierzylinder Benziner mit Twinturbo-Aufladung gezeigt. Ein Zweiliter-Aggregat mit 245 PS und 350 Newtonmetern.

Dieser Power-Vierzylinder soll viele bisherige Sechszylinder-Saugmotoren in diversen Modellen ersetzen, sagte ein Markensprecher bei der Veranstaltung. Der neue Vierzylinder soll beispielsweise auch im BMW 1er und 3er zum Einsatz kommen. Völlig verdrängen werde er die Sechszylinder allerdings nicht, schließlich seien sie ja auch eine Frage des Prestiges, erklärte BMW-Motorenchef Fritz Steinparzer ergänzend.

Der 28i hat zwar fünf Prozent weniger Leistung als der bisherige Sechszylinder, das maximale Drehmoment konnte aber um 13 Prozent gesteigert werden. Dadurch wurde eine bessere Beschleunigung und mit 240 km/h eine neue Höchstgeschwindigkeit möglich. In der Kombination mit Schaltgetriebe und Start-Stopp-Automatik verbraucht der X1 auf dem Papier 7,9 statt 9,4 Liter auf hundert Kilometer.

Mehr zum Thema
pixel