winterreifen sommerreifen reifenwechsel reifenkauf
© Helmut Fohringer / APA / picturedesk.com
 

Wann Winterreifen wechseln?

Mit dem Ende der Winterreifenpflicht sind Sommereifen nicht immer die beste Wahl.

15.04.2014 APA

Heute, Dienstag, endet die in Österreich von 1. November bis zum 15. April des Folgejahres geltende „situative Winterausrüstungspflicht“. Autofahrer müssen innerhalb dieses Zeitraumes bei Schnee, Matsch oder Eis mit Winterreifen unterwegs sein oder alternativ Schneeketten auf mindestens zwei Antriebsräder montiert haben.

Winterreifenpflicht kann als Empfehlung gesehen werden.

Sobald die Temperaturen steigen (konstant um etwa 7-10 Grad) und mit Schnee nicht mehr zu rechnen ist, sollte man die Sommerreifen aufziehen. Denn Winterreifen sind nicht für wärmere Temperaturen gemacht. Vor allem beim Bremsen entstehen Nachteile wie ein längerer Bremsweg und ein schlechteres Fahrverhalten. Außerdem verschleißen Winterreifen schneller, wenn es warm ist.

Tipps zum Sommerreifen-Kauf finden Sie hier.

Mehr zum Thema
  • Ravenbird

    Das wichtigste ist, das wir alle sicher unterwegs sind. Der gesunde Menschenverstand macht doch klar, wann man wechseln sollte.

    Ist es überraschenderweise doch mal etwas wäremer, fährt man eben langsamer. Wenn man Pech hat, wechselt man eben zwei Mal. Ist ja auch nicht schlimm.

    Safety first.

pixel