Autorevue Premium
 

VW Tiguan TDI 4motion DSG Highline: Keine Ecken, aber Kanten

Alles ist neu und gleichzeitig vertraut, anderes wäre bei einem VW auch zu überraschend. Ob doch noch Überraschungen auftauchen, werden wir im nächsten Halbjahr ausloten, ab jetzt!

09.09.2016 Autorevue Magazin

Die prägnanteste Erkenntnis nach den ersten Wochen unseres gemeinsamen Halbjahres: Der neue VW Tiguan wird gemeinhin mit dem Touareg verwechselt, was auf zweierlei Arten gedeutet werden kann: Entweder hat es VW geschickt geschafft, Prestige und Ausstrahlung eine Klasse nach oben zu rücken. Oder er ist dick geworden. Nüchtern gemessen ist der neue Tiguan 60 mm länger und 30 mm breiter als der alte, gleichzeitig aber auch 33 mm niedriger. Da kann vom Dickerwerden nicht wirklich gesprochen werden, wir verorten diese Einschätzung deutlich über der Kompaktklasse also beim Design. Da ist zwar keine Revolution passiert, aber die gelungene Kombination aus Wucht, Rundungen und scharf gesäbelten Kanten scheint den Zeitgeist zu treffen (und ab sofort natürlich zu formen). Keine Revolution ...
pixel