VW Passat USA Rekordfahrt
Blogger Wayne Gerdes und Ingenieur Bob Winger sind mit einem Serien-Passat 79 Meilen weit mit einer Gallone Benzin gekommen.
 

Missionsfahrt durch die USA

VW will uns Amerikanern den Diesel schmackhaft machen. Ein Weltrekord sollte da helfen.

25.06.2013 Online Redaktion

VW will 2018 der größte Autohersteller der Welt sein, das geht nicht ohne den US-Markt. Deshalb beackert VW unseren Markt nun seit einigen Jahren mit eigenen Modellen, etwa dem Routan auf Basis des Chrysler Voyager, oder dem US-Passat. Die Amerika-Version des Passat wird seit 2011 mit verlängertem Radstand angeboten und tritt gegen Toyota Camry, Chevy Malibu und Hyundai Sonata an. Alleinstellungsmerkmal: Ein Clean-Diesel-TDI.

Der VW Passat will uns den Diesel näher bringen.

Nun ist es aber so, dass wir Amerikaner nicht so gerne zu Diesel-Motoren greifen. Da braucht es schon handfeste Argumente, zum Beispiel einen Weltrekord wie diesen: Ein VW Passat durchfährt alle US-Bundesstaaten (mit Ausnahme von Alaska und Hawaii) mit einem Rekordverbrauch von nur 3,02 Litern auf Hundert Kilometern. Mit einem Serienauto (Norm-Verbrauch: 5,5 Liter pro 100 Kilometer). In amerikanischen Zahlen: Das Fahrerteam kam im Schnitt mit einer Gallone Benzin 79 Meilen weit. Zum Vergleich: Der beliebte Ford F-150 Pick-Up schafft auf dem Highway zwischen 21 und 23 Meilen pro Gallone. Laut Prüfstand.

Wie nachhaltig der Weltrekord ist, wird sich weisen. Im vergangenen Jahr konnten 117.000 VW Passat bei uns abgesetzt werden, insgesamt steht VW in den Staaten nun bei einem Marktanteil von drei Prozent. Hilfreich ist sicherlich, dass der Passat auf unseren Geschmack abgestimmt ist und auch bei uns produziert wird, und zwar in Chattanooga, Tennessee. 3000 Arbeitsplätze hat VW dort mit dem Ausbau des Werke gesichert. Wir Amerikaner wissen eben gerne, woher unsere Autos kommen und machen sie im Zweifel lieber selber. So halten wir unsere Wirtschaft und unseren Wohlstand am Leben.

God bless America.

Mehr zum Thema
  • Marcus Lang

    Gut, dass VW mittlerweile mit dem Jetta Hybrid auch einen sehr sparsamen Benzin-Hybrid auf dem US-Markt anbietet!

pixel