MTM T500 VW Multivan Tuning stat voli
Dies ist kein Himmelfahrtskommando, sondern handfeste Leistungsware.
 

Testbericht: VW Multivan MTM T500

Ist es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode; selbst wenn man sich bisweilen der Umwelt enthebt, bremst man aus schierer Höflichkeit, ehe man auf einsamer Landstraße überholt.

08.04.2013 Autorevue Magazin

Es reicht nicht, haltlos zu ­jubeln angesichts eines auf 472 PS zugerichteten Nutzen-Quaders. Das wäre bei 180, 280 oder 310 PS angebracht. Aber diese 472 PS in einem ­angewandt widersinnigen ­Gehäuse haben geradezu literarische Qualität. (Gefährlich ist’s den Leu zu wecken,/Verderblich ist des Tigers Zahn,/Jedoch der schrecklichste der Schrecken,/Das ist der Mensch in seinem Van.)

Oder illusionistische: Wie’s der Zauberfuß will, verschwindet der Business-Bus, taucht die Renngranate auf. Diffundiert die Renngranate, erscheint der Business-Traveller mit Sitzgruppe, Teppichboden und Klapptisch hinter den getönten Scheiben. Alles liegt im rechten Fußgelenk.

MTM

MTM aus dem bayerischen Wettstetten, die der Welt den 393-km/h-Audi TT mit 2 Motoren und 1000 PS geschenkt haben oder den Bentley Continental GT mit 750 PS, sind keine Garagenbastler; sie verstehen ihr Fach grundlegend. Allein wie es ihnen gelungen ist, 625 Nm Drehmoment über die Siebengang-DSG-Automatik fugenlos auf das Allrad­system zu übertragen, ist eine technische Meisterleistung.

Die Bedien- und Fahrbarkeit wirkt so unkompliziert, wie das alles beim Konstruieren, Anpassen und Erproben wohl kaum gewesen sein kann.
Sähe man nicht die 275/35- ZR-Reifen auf 20-Zoll-­Bimoto-Gussfelgen, so gäbe es außer den Sportauspuff-Endrohren kaum Hinweise auf die explosiven Entfaltungsmöglichkeiten dieses T5.

MTM T500 VW Multivan Tuning Detail

Der Preis verspricht handfeste Leistungsware

Gleich vorweggenommen, damit wir alle wesentlichen Parameter eingefasst haben: Der T500 kostet, so wie er dasteht und abgeht, 159.000 Euro. In gewisser Weise ist dieser Preis ja geradezu beruhigend; man erkennt spätestens daran, dass dies kein Himmelfahrtskommando, sondern hand­feste Leistungsware ist.
Nebenbei wird auch ein Kompliment an VW fällig: Die Grundsubstanz des T5 ist offenbar solide genug, dass man 472 PS einfüttern konnte, ohne strukturell eingreifen zu müssen. Klar, die 6.700-Euro-Bremsen haben jetzt vorne sechs Kolben, und das Gewindefahrwerk lässt sich zwischen Comfort und Sport verstellen. Doch allein die Tatsache, dass der Beifahrer (wie auch der Fahrer!) serienmäßig über zwei massive Haltegriffe verfügt, lässt schon auf prophetische T5-Ingenieure schließen, denen nichts Übermenschliches fremd war.

Dank breiter Fensterbank und solider Mittelarmlehne konnte man des Weiteren auf einen Schalensitz verzichten: Den Seitenhalt macht man sich mittels beider Ellbogen selber.

MTM T500 VW Multivan Tuning

Die andere Perspektive

Bleibt aber diese erhöhte Sitzposition. Diese Vertikalität muss psychisch erst einmal abgearbeitet werden. Langsam wegatmen durch die Innere Mitte! Denn was nun in Kraft tritt, sobald man dem rechten Fuß ein wenig Bodennähe zugesteht, ist nicht nur spekta­kulär, sondern setzt auch bisher unbekannte Rezeptoren in Schwingung, die Beschleunigung mit dem ungewohnten Hebel der Höhenwirkung ­verknüpfen müssen. So ähnlich muss sich Camille Jenatzy bei seinem Teufelsritt auf der La Jamais Contente gefühlt ­haben. Dieses aufrechte, stuhlgerechte Sitzen in allererster Reihe verschafft diesem geregelten Wahnsinn noch eine weitere Komponente. Zudem ist es ohnehin ein Akt sittlicher wie physischer Zurückhaltung, den rechten Fuß per Musc. tib. ant. angewinkelt zu halten, ihn nicht, wie es das Gesetz der Schwerkraft vorschreibt, auf die Bodenplatte sinken zu lassen.

Denn dann geht es wirklich bös voran, reichlich geradeaus, dann und wann mit einer Momentan-Irritation, wenn die Schubverteilung kurz an alle Viere durchgerechnet werden muss. So viel Leistung, solchen Momenten seien gewisse Nebenwirkungen zugesprochen. Beide Ellbogen fixiert, gilt es, das Lenkrad im Klammergriff zu halten. Die Praxis zeigt, dass die Comfort-Stellung mehr geschmeidige Vertrautheit bezüglich der Fahrwerks­reak­tionen erlaubt als die profes­sionelle Sport-Stellung. Doch irgendwann wird das egal.

MTM T500: Die 280 km/h-Lok

In jedem Fall empfiehlt es sich, den Tacho zusätzlich ­digital ins Zentraldisplay einzuspielen, damit man eine ­zusätzliche Kontrollfunktion ­einbauen kann, denn von da oben sieht alles ganz anders aus und die Straße wirkt auch verdammt schmal aus der gehobenen Perspektive. Kurven sieht man von Weitem, ganz schlüssig werden sie aber nie.

Theoretisch sind 280 km/h möglich. So viel Luftverdrängung möchte man sich nur an Lokomotiven vorstellen. Bei Tempo 210 regle ich persönlich ab. Man muss nicht alles ausprobieren.

Der Sound ist volltönig, aber dezent, er gibt die Gesamttonlage vor: Aller Wahnsinn wirkt stets kontrolliert und durchdacht, auch wenn man sich bisweilen der Umwelt enthebt, bremst man aus schierer Höflichkeit, ehe man jemanden auf einsamer Landstraße überholt. Es könnte ihm sonst den Rückspiegel nach vorne drehen.

MTM T500 VW Multivan Tuning Interieur

  • Bagrat Gishyan

    I would be like to know about t500 multivan mtm more, because i want to buy it in future!

pixel