© Bild: - / EPA / picturedesk.com
© Bild: - / EPA / picturedesk.com
 

VW erhöht Angebot für Scania nicht

Wie der Autobauer am Freitag mitteilte, ist das Angebot von 200 schwedischen Kronen je Aktien endgültig – Angebot läuft noch bis 25. April

11.04.2014 APA

Trotz dem Widerstand mehrerer Scania-Minderheitsaktionäre will der Wolfsburger Autobauer Volkswagen sein Übernahmeangebot für den schwedischen LKW-Bauer Scania nicht erhöhen. Das Angebot in Höhe von 200 schwedischen Kronen (22,1 Euro) je Scania-Aktie sei endgültig, teilte VW am Freitag mit.

Übernahmeangebot läuft noch bis 25. April

Mehrere Scania-Minderheitsaktionäre hatten das insgesamt 6,7 Mrd. Euro schwere Übernahmeangebot abgelehnt, da es zu niedrig sei und den langfristigen Wert des Lkw-Bauers nicht widerspiegle. Eine unabhängige Kommission des Scania-Verwaltungsrats hatte den Aktionären empfohlen, das Offert abzulehnen. VW argumentierte hingegen, das Angebot sei für die Scania-Aktionäre attraktiv. Zudem werde die Übernahme zu einer nachhaltigen, klaren und für Scania vorteilhaften Eigentümerstruktur führen. Bisher hält VW zusammen mit MAN gut 60 Prozent des Kapitals und knapp 90 Prozent der Stimmrechte von Scania. Das Angebot läuft noch bis zum 25. April. Am Freitag notierte die Scania-Aktie bei 183 Kronen.

 

Mehr zum Thema
pixel