VW Crash-Golf
Sieht doch gemütlich aus!
 

Crash, Boom, Bang

Von: Ich. Für: 1.200,– Euro. Mit: Keiner Windschutzscheibe, keiner Kühlerhaube, keinen Scheinwerfern.

10.09.2013 Online Redaktion

Die Straße ist ein raues Pflaster, der Kampf um Parkplätze und Kolonnenlücken wird immer härter. Da ist es gut, wenn man sich ordentlich wappnet. Zum Beispiel mit einem VW Golf, der zum Crashauto umgebaut wurde. Wobei Umbau hier bedeutet: Überroll-Rahmen, Fliegengitter statt Windschutzscheibe, vorne Bumm, hinten Bumm. Ursprünglich dürfte es sich um einen 2er-Golf gehandelt haben. Die rote Lackierung dient als Abschreckung, die scheinwerferlose Front ebenso: Mir kann niemand etwas anhaben, bleibt fern. Der VW Crash-Golf ist natürlich vorzüglich geeignet für Demolition Derbys und ähnliche Spezial-Veranstaltungen, aber auch Shopping-Touren auf der Mariahilfer Straße werden durch den marialischen Umbau massiv erleichtert (Helm aufsetzen nicht vergessen). Nur für den Pickerl-Termin sollte man sich gute Ausreden einfallen lassen.

Hier geht’s zum Inserat.

 

Mehr zum Thema
pixel