Das VW-Logo auf einem e-up
VW verzeichnet in Europa und Amerika Absatzrückgänge.
 

VW im November 2013 mit Absatzgewinn

Der deutsche Autohersteller hat im November seinen Absatz steigern können – im asiatischen Raum gab es Zugewinne, in Deutschland und Amerika jedoch Verluste.

10.12.2013 APA

Über die jüngsten Absatzzugewinne von Porsche und Audi konnte sich der Volkswagen-Konzern bereits freuen, die VW-Kernmarke folgt diesem positiven Trend. Die November Verkaufszahlen sind zum Vergleichszeitraum um 3,4 Prozent gestiegen, weltweit wurden damit 522.100 Fahrzeuge von VW verkauft.

Rückgänge in Deutschland, Südamerika und den USA

Verglichen mit den ersten elf Monaten 2012 legten die Verkäufe von Jänner bis November dieses Jahres bisher um 3,4 Prozent zu. Dabei erzielte VW in der Region Asien-Pazifik in diesem Jahr bisher ein Plus von 15,8 Prozent. In Deutschland dagegen gingen die Auslieferungen um 6,4 Prozent zurück, in Europa sank der Wert um 4,8 Prozent. Auch in den USA und Südamerika musste VW Rückgänge verkraften.

Mehr zum Thema
pixel