Kein Macan, sondern der neue Cayenne.
 

Vorstellung: der neue Porsche Cayenne (2015)

Es musste sein. Nachdem der Cayenne so langsam ein bisserl fad wurde, vor allem aber mit dem kleinen Macan ernste Konkurrenz bekam, hat Porsche das große SUV frisch gestriegelt.

24.07.2014 asphaltfrage

Optisch ist er dem günstigeren Bruder nun wie aus dem Gesicht geschnitten, wenn auch beim neuen Porsche Cayenne alles weiterhin etwas großzügiger ist. Lamperln und Grill sind bekannt, auch die nun verwendete Technik verrichtet bereits in Panamera und Co ihren Dienst.

So gibt es nun etwa einen neuen Hybriden.

Im Porsche-Sprech: Cayenne S E-Hybrid. Was nicht weniger bedeutet als Plug-in-Technik mit Ottomotorunterstützung. 10.8kWh speichert der Lithium-Ionen-Akku und trägt den schweren SUV damit je nach Fahrweise bis zu 36 Kilometer rein elektrisch. Bei bedarf sogar 125km/h schnell, danach schaltet sich jedoch immer der Verbrenner zum 95PS (70kW) leistenden Elektromotor hinzu. Der Dreiliter-V6-Kompressor allein sorgt mit 333PS für Fortkommen. In ausgeklügelter Kombination via Achtgang-Automatik schaffen es beide Triebwerke in Summe auf 416PS und 590Nm, was sie sich – theoretisch – mit 3,4l/100km vergüten lassen. Randfakten: 5.9 Sekunden auf 100km/h und 243km/h Spitze.

_Neuer Porsche Cayenne Wallpaper 3

Wem das zu wenig ist, der wird selbstverständlich versorgt: im Cayenne S mit neuem 3.0 V6 Doppelturbo sind es 420PS bei 550Nm, die es auf 259km/h und einen Sprintwert von 5.5 Sekunden auf 100km/h bringen. Einen Wimpernschlag schneller ist sogar sein selbstzündender Bruder. Der Cayenne S Diesel mit dem bekannten 4.2 Liter großen V8 beschleunigt in 5.4 Sekunden, muss allerdings ab 252km/h passen. Dennoch sorgen die 850Nm und 385PS vor allem im Hängerbetrieb für große Freude. An der Tankstelle sowieso.

Der Cayenne Turbo S kommt später:

Für die Scheichs und Oligarchen von Welt fehlt natürlich auch der Turbo nicht: 520PS und 750Nm aus 4.8 Litern und acht Zylindern. Macht knapp 280km/h in der Spitze. Bitteschön!

Eher interessant für Österreich ist der neue, dank SCR-System EU6-saubere, Cayenne Diesel. Der Dreiliter-V6 wurde überarbeitet und leistet nu 262PS, sowie 580Nm. 6,6 Liter sind mindestens auf 100 Kilometer. Wer 221km/h fährt und in 7.3 Sekunden auf 100 beschleunigt wird mehr brauchen, eh klar.

_Neuer Porsche Cayenne Wallpaper 5

Ansonsten gibt es wenig Neues. Ein komfortabeleres Fahwerk soll der neue Porsche Cayenne haben, dennoch seine sportlichen Gene nicht aus den Augen verloren haben. Dazu eine neue Software im Infotainment, ein neues Lenkrad und das war es schon.

Nett sind auch die Preise: zumindest der Hybrid ist – trotz deutlich höherer Leistung – günstiger geworden. Man schiebt es auf die Synergieeffekte (dank des gleichzeitiges Verbaus der Technik in Panamera und 918 Spyder). Wir schieben es eher auf den schleppenden Verkauf und einen entsprechend versteckten Rabatt. Bei unseren Nachbarn in Deutschland sind es immerhin 6000 Euro, die man spart im Vergleich zum Vorgänger. Die österreichischen Preise scheinen noch nicht kalkuliert.

Mehr zum Thema
pixel