Volvo Schild
Volvo Rents ging um 800 Millionen Euro an Platinum Equity.
 

Volvo Rents um 800 Mio. Euro verkauft

Der schwedische Autobauer Volvo hat seine Vermietungssparte an einen US-Investor verkauft und baut damit weitere Schulden ab.

10.12.2013 APA

Volvo hat sein Geschäft mit der Vermietung von Industriemaschinen an die US-Beteiligungsfirma Platinum Equity für 800 Millionen Euro verkauft. Das Geld fließe vollständig in den Abbau von Schulden, teilte der weltweit zweitgrößte Lkw-Hersteller hinter Daimler am Dienstag mit.

Konzentration auf Kerngeschäft

Volvo will sich auf das Kerngeschäft konzentrieren und treibt einen Umbau voran, um Kosten zu sparen. Der Verkauf von Volvo Rents drücke das operative Ergebnis im vierten Quartal voraussichtlich um knapp 170 Mio. Euro, hieß es weiter.

Kein Stellenabbau

Ein Stellenabbau ist nicht geplant. Die 2.100 Angestellten der Sparte sollen auch bei dem neuen Eigentümer ihre Arbeitsplätze behalten. Volvo Rents vermietet Maschinen für die Bauwirtschaft und Industrie in den USA, Kanada und Puerto Rico.

Mehr zum Thema
pixel