Volvo PV444 Oldtimer 1947 Test
Der Volvo passt perfekt in den Wohlstand, den Schweden bewahren konnte.
 

1947 – Das Jahr: So gut es geht

Volvo ferigt endlich in Serie, was als Prototyp schon 1944 vorgefahren ist, und die finale Evolutionsstufe des PV444, der PV544, bleibt sogar bis 1965 im Programm.

13.05.2012 Autorevue Magazin

Schon am 25. Februar hatte Österreich wieder eine eigene und komplette Nationalhymne: Die Melodie war schon seit 22. Oktober 1946 im Amt, Paula von Preradovics Text „Land der Berge, Land am Strome“ kam 1947 durch einen Regierungsbeschluss dazu. Eine gemeinsame Bundeshymne aller Besatzungszonen war noch ein bisserl optimistisch, aber langsam ließ sich erahnen, dass Österreich ungeteilt überleben würde.

Die Alliierten waren nämlich mit anderem beschäftigt.

Volvo PV444 Oldtimer 1947 Test Truman

Zwei Jahre lang pflegten sie nach dem Niederringen des ­gemeinsamen Feindes eine Zweckharmonie, dann begann diese unübersehbar zu bröckeln, und die von US-Präsident Harry S. ­Truman vor dem US-Kongress verkündete Truman-Doktrin war nicht dazu angetan, keimendes Misstrauen abzupuffern. Truman nannte die Sowjetunion zwar nicht beim Namen, aber wer in seiner Rede Freiheit und Demokratie gefährde und daher zurückgedrängt werden müsse, war unschwer zu erahnen. Also tüftelten die USA ab Mai 1947 am Marshallplan. Durch Kredite, Rohstoffe, Lebensmittel und Waren sollte Westeuropas Not gemildert, gleichzeitig der halbe Kontinent gegen den Kommunismus immunisiert und obendrein ein Markt für die Überproduktion der USA geschaffen werden.

Volvo PV444 Oldtimer 1947 Test Marshallplan

Noch war Deutschland nicht geteilt, aber die Vereinigung des US-amerikanischen und des britischen Sektors zur Bizone und die offene Gegnerschaft zum sowjetischen Sektor waren eindeutige Vorzeichen. Weithin wurden Industriebetriebe als Repara­tionszahlung von den Alliierten abtransportiert, besonders eifrig von der UdSSR in ihrer Besatzungszone, von den Westmächten seit der Truman-Doktrin schon deutlich weniger. Immerhin standen in der Demontageliste vom Oktober 1947 aber noch immer 682 Betriebe aus den Westzonen, und die fehlten natürlich. Die Autoproduktion, beispielsweise, war in Deutschland praktisch nicht mehr existent.

Die Monarchie in Großbritannien hingegen sehr, besonders am 20. November: Her Royal Highness The Princess Elizabeth Alexandra Mary of York, die spätere Queen Elizabeth, heiratete Lieutenant Sir Philip Mountbatten, der diesen Nachnamen erst seit der Annahme der britischen Staatsbürgerschaft trug und ­dafür auf den sperrigeren Familiennamen Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg und den Titel Prinz von Griechenland und Dänemark verzichtet hatte.

Volvo PV444 Oldtimer 1947 Test Großbritannien Köigliche Hochzeit Prinz

Mit alldem wollten Außerirdische nichts zu tun haben, weshalb sie sich Roswell in New Mexico als Absturzort für ihre ­Fliegende Untertasse aussuchten, zumindest nach Ansicht praktizierender Verschwörungstheoretiker. Dort wurden in einem Feld jedenfalls Trümmer gefunden, die tatsächlich von einem Spionageballon zur Beobachtung sowjetischer Raketentests stammten, natürlich aber auch von einem Raumschiff herrühren konnten. Weil der Spionageballon aber streng geheim bleiben sollte, kamen Gerüchte über Außerirdische nicht ungelegen.

Sehr echt hingegen ist seit der Gründung in Hannover die Zeitschrift DER SPIEGEL, Gründer Rudolf Augstein blieb Chefredakteur bis 1959. In Paris gründeten Robert Capa, Henri ­Cartier-Bresson, David Seymour und George Rodger die Fotoagentur Magnum, der Name soll von einem Gebinde stammen, das anlässlich der Gründung geleert wurde. Magnum sollte sich bald einen ausgezeichneten Ruf durch hervorragende Fotoreportagen schaffen, der Preis war hoch: Zwei der Gründer, Capa und Seymour, starben in den 50er Jahren als Kriegsberichterstatter.

Volvo PV444 Oldtimer 1947 Test Ersausgabe Der Spiegel

Friedlich durchbrach US-Army-Pilot Chuck Yeager als erster Mensch erwiesermaßen die Schallmauer, der Name seines Flugzeuges, „Glamorous Glennis“, war von seiner Frau Glennis inspiriert. Weniger souverän, nämlich lediglich 1,5 km weit und 20 Meter hoch, flog Howard Hughes, exzentrischer Milliardär und Bakterien-Phobiker, die von ihm konstruierte Hughes H-4 Hercules. Das größte Flugboot der Welt war zu groß zum Fliegen, das alte Dinosaurier-Problem. Niedlich war nur der Spitzname „Spruce Goose“ (Fichtengans), weil zu Baubeginn 1944 nicht kriegswichtiges Sperrholz verwendet werden musste.

Mehr zum Thema
pixel