volvo 343 gl sand in the city 24 stunden nordring
BEACH GAMES Bereit für die harten Seiten eines Oldtimer-Lebens. Die 24 Stunden am Nordring werden zu einer Ausdauer-Strandparty.
 

Volvo 343 GL: Weltschnellste Wanderdüne

Generation Drivestyle, Teil 19: Nina Gass (25) wird am 20. Juni 2014 bei den 24 Stunden am Nordring teilnehmen. In einem sandlackierten Volvo 343 GL.

08.06.2014 Online Redaktion

Wenn es am 20. Juni dunkel geworden ist und überall am Nordring auf Hochtouren gegrillt wird, wird Nina Gass in den Volvo 343 GL von 1985 steigen und die ersten Wettbewerbsrunden ihres Lebens fahren. Bei den 24 Stunden vom Nordring. Weil die meisten ­ihrer Teamkolleginnen ungern in der Nacht fahren, wird sie auf ihre Premiere warten, bis es dunkel geworden ist. Die Nachtschicht wird dann zu ­Ninas großer Stunde. Sie fährt aus der Boxengasse und wird Spanferkel riechen. Nach der ersten Links-rechts-Kombi­na­tion hat sie die Duftschwaden der Grillwürstel in der Nase. Und wenn sie fast eine Runde hinter sich hat, kommen die Steaks vom Camping­areal. Sie wird dann ein paar Stunden lang nichts außer Müsli und Energiedrinks zu sich nehmen. Und von Grillwand zu Grillwand hetzen. Was für ein Spaß.

Nina wollte es so. Sie startet für das ­Damenteam „Sand in the City“, das von der gleich­namigen Strandbar in Wien gesponsert wird. Wer am Nord­­ring über eine Bar samt Zapfanlage stolpert und dabei in einen Liegestuhl kippt, der hat die Box der Damen gefunden.

volvo 343 gl sand in the city 24 stunden nordring

Lack-Sand-Paste

Nina landete per Zufall hier. Irgendwie kennt hier jeder ­jeden oder ist gar verwandt – und plötzlich saß sie im Volvo. Oder besser: sie stand davor. Denn Thomas Novacek, der Haus- und Hof-Mechaniker des Teams und selbst Teil­nehmer für das Team Great Britain, hatte die Idee, das Auto mit Sand zu lackieren. Das Problem an guten Ideen ist die Umsetzung. Das Einfachste war noch, den Sand zu bekommen – gibt es im Baumarkt. Dann fingen die Pro­bleme an, denn einfach abwechselnd Klarlack und Sand auftragen funktioniert nicht. Vielmehr stand das ganze Team mehr als zehn Stunden um das Auto herum, um eine Lack-Sand-Paste aufzutragen. Mit Erfolg. Der Volvo sieht aus wie die schnellste Wanderdüne der Welt. Mit Gummienten, ­Muscheln und Flip-Flops dran.

volvo 343 gl sand in the city 24 stunden nordring

KEIN SAND IM GETRIEBE, sondern nur auf der Karosserie. Eine Mischung aus ­Klarlack und Quarzsand wurde in stundenlanger Spachtelarbeit aufgetragen.

Für Nina ist dieses Rennen etwas Besonderes

Im Alltag, den sie mit einem Toyota Yaris bestreitet, fehlt es ihr an Gelegenheiten, ihren sportlichen Grundton auszuleben. Jetzt darf sie Vollgas geben. 24 Stunden lang. Noch dazu in einem Auto, das älter ist als sie selber. „Ich mag Dinge, die Charakter haben. Und Oldtimer haben Charakter.“ Zeit zum Üben will sie sich noch nehmen. Über Ninas Onkel hat das Team eine ­Motorradrennstrecke organisiert. Info: www.24-stunden-nordring.at

volvo 343 gl sand in the city 24 stunden nordring

Die gesamte Generation Drivestyle.

pixel