Scania-Logo
Volkswagen ist mit seinem zweiten Angebot erfolgreich gewesen.
 

Volkswagen mit Scania-Angebot erfolgreich

Der deutsche Autokonzern Volkswagen ist im zweiten Anlauf mit seinem Scania-Offert erfolgreich gewesen.

13.05.2014 APA

Nach einem Verhandlungspoker ist es Volkswagen nun doch noch gelungen sich mehr als 90 Prozent der Anteile an seiner schwedischen Tochter Scania zu sichern. Der mit 2,04 Prozent an Scania beteiligte schwedische Fonds Alecta akzeptierte am Dienstag das Offert. Damit kontrollieren die Wolfsburger nun etwas mehr als die verlangten 90 Prozent an Scania.

VW verlängerte Annahmefrist

Im ersten Anlauf hatte VW diese Hürde mit 88,25 Prozent knapp verfehlt und musste die Annahmefrist verlängern. VW bietet noch bis Freitag 200 schwedische Kronen (22,2 Euro) je Scania-Aktie. Insgesamt wollen sich die Niedersachsen die Komplettübernahme 6,7 Mrd. Euro kosten lassen. „Wir freuen uns, dass die Aktionäre von Scania unser sehr attraktives Angebot im erforderlichen Umfang angenommen haben“, erklärte VW-Chef Martin Winterkorn.

Mehr zum Thema
pixel