vw taigun india motor show 2014
VW Taigun auf der India Motor Show 2014 © MONEY SHARMA / EPA / picturedesk.com
 

Trotz Absatzeinbruchs: Deutsche Autobauer glauben an Indien

Pkw-Dichte erst bei 18 Autos je 1.000 Einwohnern.

06.02.2014 APA

Trotz derzeit sinkender Autoverkäufe in Indien sehen deutsche Hersteller langfristig enorme Chancen auf dem Subkontinent. „Die deutsche Autoindustrie glaubt an das große Potenzial des Automobilmarktes Indien, trotz aller konjunkturellen Herausforderungen, die dieses Land derzeit zu meistern hat“, so VDA-Chef Klaus Bräunig am Donnerstag.

Derzeit liege die Pkw-Dichte erst bei 18 zugelassenen Autos je 1.000 Einwohner, in Deutschland hingegen bei 540 Autos, meinte der Geschäftsführer des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) auf der Messe Auto Expo Components in Neu Delhi.

Steigende Benzinkosten und geringere Einkommen für Absatzeinbruch verantwortlich

Der Absatz in Indien ging 2013 im Vergleich zum Vorjahr um 7,2 Prozent auf 2,56 Millionen Pkw zurück, wie der indische Automobilverband SIAM mitteilte. Deren Präsident Vikram Kirloskar machte dafür die allgemein schwächelnde Wirtschaft, steigende Benzinkosten und geringere verfügbare Einkommen verantwortlich.

VDA-Geschäftsführer Bräunig hoffte laut im Voraus verbreitetem Redemanuskript, dass die im April und Mai anstehenden Wahlen eine „kraftvolle Regierung“ hervorbringen, die wirtschaftspolitische Impulse setzt. Die derzeitige Regierung konnte wegen Korruptionsskandalen und Machtkämpfe innerhalb der Koalition in den vergangenen Jahren kaum notwendige Reformen verabschieden.

Inflation bei fast zehn Prozent

Viele Unternehmen stünden bereit, „um unter verbesserten Rahmenbedingungen“ zu investieren und Projekte voranzutreiben, sagte Bräunig. Zu den wichtigen Rahmenbedingungen gehöre die Eindämmung der Inflation, die derzeit bei fast zehn Prozent liegt. Ein Problem seien auch Handelsbarrieren wie die Zölle auf Einfuhren, die im vergangenen Jahr auf bis zu 100 Prozent erhöht wurden.

Auf der 12. Auto Expo präsentieren sich bis kommenden Dienstag rund 1.100 Aussteller der Öffentlichkeit, dabei sollen 26 Fahrzeuge weltweit erstmals gezeigt werden. Unter den Ausstellern sind auch die deutschen Hersteller Audi, BMW, Mercedes-Benz und Volkswagen. Auf einer parallelen Zulieferermesse stellen 55 Unternehmen aus, 19 davon aus Deutschland.

Mehr zum Thema
  • Ravenbird

    Vielleicht haben die Inder einen ähnlichen Geschmack bei der Optik von Autos wie wir.
    Dann haben wir vielleicht doch wieder einmal Fahrzeuge, die man ohne eine Überdosis Anti-Brechmittel zumindest ansehen kann. Die Proletenschnautzen der jetzigen Modelle sind für mich ein Ausschlußgrund für einen Neuwagenkauf. Ich mag nicht mit einer Gurke herumfahren, die mich zur Emesis zwingt.

    • Ravenbird

      Erst heute habe ich wieder mit Entsetzen einen Mercedes wasweißich-Klasse gesehen. Erst als mich der Stern am Maul dieser Kröte optisch fast erschlagen hätte, habe ich den Wagen als ehemaliges Oberklasse-Modell aus Deutschland erkannt. Bis dahin dachte ich an die Design-Entgleisung eines taiwanesischen Anfängers im Autobau.

pixel