Autorevue Premium
Kanten und Klüfte, das ist Toyota-Design, wer die Marke verstanden hat, kümmert sich nicht darum.
 

Toyota RAV4 Hybrid: Sparen verstehen

Toyota demonstriert mit Erweiterung des Hybridantriebs ein Baukasten­system, das weder längs noch quer, sondern geradezu universell angelegt ist.

18.03.2016 Autorevue Magazin

Wir hatten unsere Zweifel, ob der Hybridantrieb für ein SUV wirklich ein Gewinn sein könnte, auch wenn wir schon seit langem sehen, dass die Kombination hochbeiniger Kombi mit optischen Geländewagenrudimenten und Hybridantrieb bei der Luxus-Schwestermarke Lexus gut funktioniert. Neu am Toyota RAV4: Hybrid mit 2- oder 4WD RAV4 also, Neuauflage: der Kompakt-SUV-Klassiker nun auch als Hybrid, und zwar gleich in zwei Konfigurationen, Front- oder Allradantrieb. Schnell ist alles klar: Der Hybridantrieb wurde volley vom etwa gleich großen Lexus NX übernommen, ist also eine bewährte Einheit. Mit dem 2,5-Liter-Vierzylinder-Benzinmotor besitzt der RAV4 eine breite verbrennungsmotorische Basis, die nach einem ausgefeilten Algorithmus durch einen Elektromotor in direkter Verknüpfung ergänzt ...
pixel