Toyota Pris+ Prius plus + Test Fahrbericht
Schließlich hat davor noch kein Hersteller Hybridantrieb, sieben Sitze und das Beste aus Van und Kombi in ein einziges Auto gepackt.
 

Testbericht: Toyota Prius plus

Hybridantrieb, sieben Sitze, Van und Kombi in einem Auto.

04.12.2012 Autorevue Magazin

5,0 Liter Durchschnittsverbrauch liegen auf Augenhöhe mit jenem des Yaris Hybrid, was zu dem Schluss verleiten könnte, es käme ­lediglich auf den Antrieb und nicht auf die Karosserie drumherum an. Wenn man den Verbrauch des Toyota Prius+ noch schöner rechnen mag, dann dividiert man ihn einfach durch die Anzahl der Sitz­plätze: Nirgendwo sonst außer auf einem Fahrrad kann eine Person mit weniger als 0,7 Litern 100 km weit fahren. Freilich wird ein voll besetzter Prius+ etwas mehr verbrauchen, aber die Grundlinie steht: viel Platz, wenig Verbrauch.

Und viel Laufkultur, wie sie dem Benzin-Hybrid eingeschrieben ist: Das Beschleunigen ist ein seidiges Anströmen, welcher Motor mitspielt, ist am eindeutigsten dem Display in der Mittelkonsole zu entnehmen. Wobei Beschleunigung hier auch alternativ zu sehen ist. Der Prius+ wirkt sanft erziehend auf seine Fahrer, als Nachfahrender könnte man auch sagen: sedierend. Man ist jedenfalls ausnehmend höflich unterwegs und misst den Ampelstart in Benzintropfen, der Währung unter Hybridfahrern.

Der Antrieb ist aus dem normalen Prius und dem ­Lexus CT 200h bekannt, zum 1,8-Liter-Benziner (99 PS, 142 Nm) kommt der Elektromotor mit 82 PS und 207 Nm, macht im Zusammenspiel 136 PS ­Systemleistung. Bei voller Beladung haben sie 310 kg mehr zu stemmen als im Fließheck-Prius, auch so erklärt sich das bisserl Temperamentverlust – an der stufenlosen Automatik liegt’s nicht, die haben alle ­Toyota-Hybridmodelle.

Kern des Prius+ aber ist ­natürlich das Heck. Vom Van kommen die sieben Sitze, die dritte Reihe ist eindeutig Kindern angemessen, während die Reihe zwei auch sehr große ­Erwachsene nicht überfordert. Umgeklappt werden 1750 Liter Laderaum frei, auch die deuten Richtung Van. Vom Kombi kommen die nur dezent erhöhte Sitzposition und die Heckklappe, etwas niedriger durch die abfallende Dachlinie. Noch mehr Vernunft ist nur durch den Plug-in-Hybrid möglich, der im normalen ­Prius bereits zu haben ist.

  • Marcus

    Bei 4,1L Normverbrauch ist ein Testverbrauch von 5,0L ziemlich gut finde ich!

pixel