1/23
Toyota FT-1 Concept
 

Toyota Supra soll bei Magna Steyr in Graz gebaut werden

Der größte Autobauer der Welt soll ab 2018 auch bei Magna in Graz fertigen lassen – neue Toyota Supra teilt sich Plattform mit BMW Z4

14.05.2016 APA

Toyota soll laut einem Bericht der „Kleinen Zeitung“ künftig auch in Graz bei Magna fertigen lassen: Der Auto-Weltmarktführer teile sich für seinen neuen Sportwagen Supra die Plattform mit dem Z4-Nachfolger von BMW. Letzterer soll ab 2018 in Graz von Band laufen, wenige Monate später soll auch der Toyota folgen. Magna wollte das auf APA-Anfrage weder betätigen noch dementieren.

Erster Auftrag aus Asien für Magna

Bisher konnte Magna Steyr noch keinen Auftrag aus Asien an Land ziehen, doch nun soll es soweit sein: Basis ist das erste Kooperationsmodell von BMW und Toyota. Der Z4-Nachfolger und die Supra sollen sich nicht nur die Plattform sondern auch die Technik über weite Strecken teilen. Nur Design und Motorisierung dürften anders ausfallen. Zusammen sollen pro Jahr zumindest 60.000 Stück in der steirischen Landeshauptstadt gefertigt werden.

Toyota FT-1 Concept Supra
© Bild: Toyota

Toyota FT-1 Concept

Folgeauftrag für Mini

BMW hat den Grazern dem Zeitungsbericht zufolge auch einen Folgeauftrag für den auslaufenden Mini erteilt: Dem Vernehmen nach beginnt jetzt der Bau der neuen Fünfer-Limousine, die Anfang 2017 auf den Markt kommen soll. Bis zu 80.000 Stück jährlich werden erwartet.

Mehr zum Thema
pixel