toyota gt86 tour de france dauertest le conquet seite rot
SCHÖNES FRANKREICH Der Hafen von Le Conquet gehört den Fischfängern und ist touristenfrei.
 

Dauertest-Abschluss: Toyota GT86

Würdiger Abschluss eines Dauertests: eine Frankreich-Rundreise auf den Spuren von Asterix’ und Obelix’ „Tour de France“.

06.04.2014 Online Redaktion

Eine perfide Demütigung soll das Schicksal von Asterix und Obelix beschließen. Die Römer haben eine riesige Palisade rund um das gallische Dorf gebaut, um ihnen so die Freiheit zu rauben und sie aus der Geschichte zu löschen. Die Helden schlagen den Römern eine Wette vor. Um zu beweisen, dass sie frei sind, werden sie eine Rundreise durch Frankreich machen und aus jeder Stadt Köstlichkeiten mitbringen.

toyota gt86 tour de france dauertest asterix und obelix

Eine Vorlage, wie geschaffen für unseren Toyota-GT86-Dauertest.

Der Alltag übernimmt die Rolle als Palisade, Fahrer und Beifahrer sind Asterix und Obelix und alle Bedenkenträger und Spiel­verderber dieser Welt sind die Römer. Wir fahren los. Nach Metz. Die Auto­bahnetappen sind unspektakulär. Mit den saftigen Diesel-Autos auf der deutschen Straße kann der Toyota nur hochtourig mithalten. Aber für stumpfes ­Geradeausfahren ist dieses Auto ohnehin zu schade. Wir freuen uns schon auf die französischen Bergetappen.

toyota gt86 tour de france dauertest paris eifelturm

Für das Foto hatten wir drei Sekunden.

Doch vor lauter Freiheitsdrang sind wir so gut vorbereitet wie die beiden ­Gallier und haben in Metz kein Zimmer gebucht. Ein Wirt, bei dem wir eigentlich nur Trost suchten, bietet uns seine Couch als Zuhause für eine Nacht an. Parallele zum Comic: Während Asterix und Obelix in Metz im Gefängnis landen, wird hier unser Toyota abgeschleppt. Aus dem Parkplatz wurde über Nacht ein Bauernmarkt.

toyota gt86 tour de france dauertest paris moulin rouge

Überhaupt hielten wir uns sehr an die Vorlage. Für Champagner ging es nach Reims, für Pfefferminzbonbons nach Cambrai und in Paris kauften wir Schinken und feierten das Leben.

Raus aus Paris, fahren!

Kaum aus Paris raus, begann, worauf wir gewartet hatten. Wahres Autofahren. Der GT86 ist ein Ehrlicher. Frei von ­Tücken. Die Leistung liegt zwischen
5000 und 7000 Touren an. Ein Band, breit genug, um vom ambitionierten ­Fahrer gefunden und genutzt zu werden. Turboaufladung braucht es nicht.
Wozu? Um sich auf die Suche nach dem ewigen Schub zu begeben? Nein. Das Leistungsdiagramm des GT86 ist eine berechenbare Gerade. Kein Knick,
kein Peak.

toyota gt86 tour de france dauertest toulouse shop

Shop in „la ville rose“ – der rosaroten Stadt – Toulouse.

Trotz manch motivierten Ritts pendelte sich der Verbrauch in Frankreich bei 7,9 Litern ein. Man merkte, wie gut es dem Auto tut, aus der Stadt rauszukommen. Über das ganze Jahr betrachtet, landeten wir nämlich bei 8,9 Litern. Doch natürlich machen sich auch ­erste Verschleißerscheinungen breit. Nach einem Jahr Dauertest quietschen die Fenster­heber und Bremsen. Aber wirklich leise wird es in diesem Auto ohnehin nicht. Die Dämmung kämpft gegen den Fahrtwind auf verlorenem Posten.

toyota gt86 tour de france dauertest marseille bouillabaisse

Bouillabaisse in Marseille.

6000 Kilometer in zehn Tagen sind eine intensive Reise. Der Toyota macht es leicht, ihn zu lieben. Bei diesen Straßen will man gar nicht mehr aussteigen.
Taten wir es doch, standen wir vor dem knisternden Auto und wussten nichts mit uns anzufangen. Weil wir uns weigerten, Autobahnen zu benutzen, liefen unsere Verbindungsetappen grundsätzlich über traumhafte Pässe. Dafür geriet unser Zeitplan völlig aus den Fugen. So konnten wir immerhin feststellen, dass man im GT86 auch übernachten kann.

Mont Ventoux!

Fahrerischer Höhepunkt unserer Tour de France war die Etappe von Nizza nach Lyon. Auf der Strecke liegt der Mont ­Ventoux. Der Berg ist zwar dem Radsport gewidmet, aber die Straßen sind für unprätentiöse Coupés gebaut. Die Haar­nadelkurven reihen sich aneinander, der Beton ist mit Schlachtrufen bemalt und der Toyota hängt willig am Gas.

toyota gt86 tour de france dauertest tanken

Letzter Check vorm Mont Ventoux.

Am Ende haben Asterix und Obelix natürlich gewonnen. Genau wie wir. Nämlich Freiheit und ein neues Herzensauto. Sie haben auch ein wildes Fest gefeiert. Genau wie wir. Zehn Tage lang.

Wir haben unseren Weg durch Frankreich live gebloggt: Tour de France Liveblog

Zum GT86 Dauertest-Einstiegsbericht.

Zum GT86 Dauertest-Zwischenbericht.

Die Rechnung

Wir sind mit dem Toyota GT86 in genau zwölf Monaten 37.560 km gefahren. Als Grundlage der Versicherung diente der günstigste Versicherungstarif auf Stufe 9 aus dem Internet. 

Service
bei 15.000 km € 267,56
bei 30.000 km € 501,18
(Beim letzten Service kostete die Montage der Winterreifen 97 Euro.)

Reifen
Bei unserem Nutzungsprofil haben wir etwa den Gegenwert eines Drittels der Winterreifen-Garnitur aufgebraucht (neu 720 Euro). Der Verschleiß der Sommerreifen ist in den Wertverlust eingeflossen. Winterreifen aliquot € 240,00

Der Zustand 

Laut ÖAMTC-Fahrzeugwertschätzung liegt der Marktzeitwert unseres Toyota GT86 bei 20.660 Euro. Beim Händler würde man dafür noch 17.460 Euro bekommen oder 22.385 Euro bezahlen müssen. Abzüge gab es für die um 21.060 km -höhere Kilometerleistung. In der technischen Begutachtung fielen ein Steinschlag in der Windschutzscheibe, leicht angelaufene Bremsscheiben und kleinere Abschürfungen beim Lack auf. Einzig technischer Schaden ist ein gebrochener Klappmechanismus der rechten Luftaustrittsdüse.

DIE ABRECHNUNG

Service-Kosten € 768,74
Reifenabnutzung € 240,00

3464 Liter Benzin
à € 1,395 (Durchschnitt) € 4.832,28

KFZ-Steuer € 811,80

Haftpflichtversicherung € 1.530,60

Summe € 8.183,42

Kilometerpreis 

ohne Wertverlust 0,218 Euro/km

Wertverlust 

Unser Toyota GT86 kostete zu Dauertest-Beginn 36.990 Euro inkl. Extras. Der aktuelle Zeitwert beträgt laut ÖAMTC-Schätzung*) 20.660 Euro. Es ergibt sich daraus ein Wertverlust von 16.330 Euro.

Kilometerpreis
mit Wertverlust 0,652 Euro/km

*) Das KFZ-Schätzgutachten wurde vom ÖAMTC erstellt. Preis: € 75,–. Das technische Gebrauchtwagen-Gutachten kostet € 61,–.
Preise für ÖAMTC-Mitglieder.

pixel