Der Tiger von Loch Ness? Nein! Die Raubkatze wurde in der Nähe von Disneyland Paris gesichtet.
 

Entlaufener Tiger auf dem Weg nach Disneyland

In der Nähe von Disneyland Paris ist ein Tiger gesichtet worden. Die Polizei, Feuerwehr und Spezialeinheiten sind auf der Suche nach der Raubkatze.

14.11.2014 APA

Ein entlaufener Tiger sorgt derzeit in Frankreich für Schlagzeilen. Spuren der freilaufenden Raubkatze sind am Freitag früh bei einer Tankstelle entdeckt worden. An der Autobahn A4 bei Ferrieres-en-Brie östlich von Paris habe ein Autofahrer die Spur an einer Total-Tankstelle entdeckt, teilte die Präfektur mit. Woher der Tiger stammt ist noch unklar, womöglich wurde er privat gehalten und konnte entkommen.

Zuflucht im Auto suchen

Die Bevölkerung im Ort wurde aufgefordert, sich möglichst nur im Auto fortzubewegen. Die Stelle liegt rund zehn Kilometer von Montevrain entfernt, wo eine Frau am Donnerstag erstmals den Tiger gesehen haben will.

In der Umgebung von Montevrain treibt der Tiger sein Unwesen

Autofahrer entdeckte Tiger

Um zu der Tankstelle zu gelangen, musste der Tiger die Autobahn überqueren, wie es bei der Präfektur des Départements Seine-et-Marne hieß. Die Spur sei gegen 6.30 oder 7.00 Uhr von einem Autofahrer entdeckt worden: „Der Autofahrer hat die Behörden informiert und Experten, die an Ort und Stelle waren, haben bestätigt, dass es sich sehr wohl um eine Katzenspur handelt.“

Video: Tiger in der nähe von Paris gesichtet

Kinder sollten nicht in die Schule gehen

Polizei und Feuerwehr in dem Gebiet, das ganz in der Nähe des Vergnügungsparks Disneyland Paris liegt, suchen seit Donnerstag mit einem Großaufgebot nach der Raubkatze. Teils wurde die Bevölkerung aufgefordert, in den Häusern zu bleiben. Kinder sollten nicht in die Schule gehen.

Mehr zum Thema
pixel