Autorevue Premium
Außen gab’s mit dem Facelift wenig zu verbessern, daher sieht sich der Mokka X nach wie vor ähnlich. Innen aber wurde aufgeräumt.
 

Opel Mokka X 1,4 Turbo AWD: Kompetenzzentrum

Neues nach dem Facelift: Gerade die oberste Version des Opel Mokka X mit Allrad, starkem Turbobenziner und Automatik zeigt, dass die Konkurrenz oft gar kein Topmodell im Programm führt.

30.11.2016 Autorevue Magazin

Natürlich wachsen dem Opel Mokka X viele Mitbewerber entgegen, schaut man aber genau hin und vor allem drunter, dann verschwinden einige gleich wieder. Das gilt allerdings am ehesten für unseren Testwagen, weil der ist der oberste Mokka X, trägt also nicht nur das jüngste Facelift, sondern auch einen chefmäßigen Motor: 1,4 ECOTEC Direct Injection Turbo, das klingt mächtiger als der Hubraum. Der bleibt nämlich bei 1399 ccm, während Leistung und Drehmoment zulegen, präzise auf 152 PS und 245 Nm. Das Drehmoment liegt zwischen 2200 und 4400 U/min an, ist also quasi immer dort, wo wir gerade auch sind – unterwegs wird der Mokka X schlank und sehnig und drahtig bei durchaus kernigem Sound, pflegt ein rustikal-sportliches Fahrgefühl und nimmt uns das Schalten ab. Der stärkste ...
pixel