Autorevue Premium
 

Autorevue und Freunde: Super fahren | Jazz in der Wintersonne

Wenn du der Welt das Drehmoment vorgibst, swingt der Groove, bis das Blech vibriert. Und jetzt die Bläser!

28.11.2016 Autorevue Magazin

Dies ist ein Artikel aus der Autorevue vom März 2001. Was uns beim Autofahren über das Autofahren erheben kann: Die Reinheit der Leidenschaft, der Early-morning-drive, das Schnüren über nassen Asphalt, tiefgelegtes Einverständnis mit der Maschine. Good vibrations als Aggregatszustand einer aufgeräumten Seligkeit. One Car Racing Through the Night, dieses wunderschön unübersetzbare Zitat von Truman Capote, in dem so viel Sehnsucht liegt und so viel Klasse. Es geht um Direktheit bei der zweit-direktesten Sache der Welt. Es geht ums Feeling und um Response, um Gasgeben und Kurvennehmen. Ist so was heut überhaupt noch erlaubt? Mit welchen Instrumenten findet man die höchsten Töne? Wenn Pferde lachen, dann preschen sie über die Weide, und wenn uns die Freude überkommt, dann ...
pixel