Bereits 2012 wähnten die Analysten ein seltenes Rabatt-Hoch am Automarkt - dieses wurde 2013 sogar noch übertroffen
Bereits 2012 wähnten die Analysten ein seltenes Rabatt-Hoch am Automarkt - dieses wurde 2013 sogar noch übertroffen
 

Studie: Autokäufer profitieren von Rabattschlacht der Hersteller

Volumen der Preisnachlässe im Juli nahezu unverändert – nach wie vor „hohe Kaufzurückhaltung“ spürbar

05.08.2013 APA

Einer Studie des Autoexperten Ferdinand Dudenhöffer von der Universität Duisburg-Essen hervorging zufolge können Autokäufer in Deutschland weiter von hohen Rabatten der Hersteller profitieren. Im Vergleich zum Vorjahresmonat erhöhte sich das Volumen der Preisnachlässe im Juli 2013 sogar leicht um 0,3 Prozent. Das durchschnittliche Rabattniveau belief sich demnach auf 12,9 Prozent.

Größte Rabatte bei Fiat, Chevrolet, Mazda, Citroen und Nissan

In der Spitze gab es im Juli Preisnachlässe von bis zu 36,5 Prozent, wie aus der Untersuchung hervorging. Die größten Rabatte gewährten demnach die Marken Fiat, Chevrolet, Mazda, Citroen und Nissan. Insgesamt liege das Niveau der Preisnachlässe derzeit leicht unter dem bisherigen Höchststand.

Kein Ende der Krise in Sicht

Der Preisdruck in der Autobranche bleibe hoch, schrieb Autoexperte Dudenhöffer in der Untersuchung. Bei den Autokäufern in Deutschland gebe es nach wie vor eine „hohe Kaufzurückhaltung“. Das Jahr 2013 werde für die Autobranche voraussichtlich weiter schwer bleiben.

Mehr zum Thema
pixel