1/1
 

Speedparty: Action und Auktion

In ihrer dritten Auflage wird die Autorevue Speedparty noch bunter, unterhaltsamer und schneller. Das Grundthema für einen unvergesslichen Tag aber bleibt: Edles Blech und seine vielen Fans.

24.08.2016 Autorevue Magazin

Das mit der Action ist freilich nur als Anregung gedacht, falls schnelle Klassiker einmal artgerechten Auslauf bekommen sollen, man kann sich aber auch in der Früh einfach am riesigen Treffenplatz mit seinen Zeitzonen einparken, tratschen, schauen, staunen. Damit die Zahl der Klassiker und ihrer Fahrerinnen und Fahrer, die auch diesmal wieder im Zentrum der Speedparty stehen, noch bunter, größer und lebendiger wird, gilt ab heuer: Auto und Fahrer kommen gratis aufs Gelände, wer beifährt oder zum Zuschauen anreist, zahlt wohlfeile 10 Euro Eintritt, Abonnenten mit Gutschein zahlen nur 5 Euro, für Youngster bis 14 Jahre ist der Eintritt gratis. Über stilvolle Kleidung aus der Epoche des eigenen Autos freuen wir uns besonders, was wir aber nur als Anregung verstanden wissen wollen: Kommt, wie Ihr Euch wohlfühlt, und lasst uns einen unvergesslichen, hochverdichteten Tag genießen.

Für Alltagsautos der anreisenden Besucher gibt’s natürlich auch genügend Parkplätze, wobei wir durchaus auch manche auf den eigentlichen Treffenplatz mit den Klassikern durchwinken wollen: Was ausreichend rar und arg ist, um Autofreunde zu erfrischen, darf gerne noch ein paar Jahre vom Old- oder Youngtimeralter entfernt sein. Im Zweifelsfall entscheidet die streng subjektive, völlig ungerechte, aber im Grunde ihres Wesens sehr herzliche Autorevue-Jury.

Speedparty-2015-3
© Bild: Jürgen Skarwan

Und damit auch die lange vernachlässigten Klassiker endlich ihre Bühne bekommen, küren wir heuer wieder den Gewinner des Concours d’Ordinaire, was wir alle als großes Lob verstehen wollen. Hier wird eher kein überrestaurierter Porsche 911 oder Ferrari 250 GTO gewinnen, sondern eines jener Autos, die wir fahrlässig aussterben ließen. Also herbei mit den überlebenden Hillman Hunter, Fiat 127 oder Austin Maxi!

DIE SPEED-PARADE Weil schon vom Auslauf die Rede war: Wie jedes Jahr gibt’s auch heuer wieder Bewerbe mit ordentlichem Lenkeinschlag, zum Beispiel am 1,8-km-Rundkurs. Einem Trainingslauf folgen zwei Wertungsdurchgänge, die geringe Zeitdifferenz zählt, und zwischen den Läufen zeigen einige allseits bekannte Piloten, wie echtes Aufgeigen ausschaut. Wer mitmachen will, ist um 95 Euro Unkostenbeitrag dabei!

Speedparty-2015-4
© Bild: Jürgen Skarwan

DIE COMPETITION Eine Eskalationsstufe höher wird am Nachmittag gefahren, nämlich eine Rallye mit allerlei Sonderprüfungen. Damit auch der Untergrund driftfreudig wird, findet der Bewerb auf der Sandbahn statt, allseits beliebte Rallye-Cracks haben sich bereits angekündigt. Dabeisein ist um 195 Euro Unkostenbeitrag möglich, um die Bahn zu schonen, wird ausschließlich mit Straßen-Sommerreifen gefahren.

Speedparty 4
© Bild: Jürgen Skarwan

DIE AUKTION Das Auktionshaus Auctionata beherrscht die perfekte Kombination von Live-Auktionen, bei denen online mitgemischt und freilich auch geboten werden kann. Eine solche Auktion edler Klassiker wird erstmals die Speedparty bereichern, und das Angebot ist umwerfend. Kleiner Auszug: Jaguar E Lightweight Recreation, Jochen Rindts Formel-2-Brabham BT23, ein Ferrari 250 GT Tour de France oder ein VW T1-Sambabus. Und weitere 38 hochoktanige Klassiker, da darf von etlichen einmaligen Chancen gesprochen werden. Die komplette Liste ist bei www.auctionata.com online, natürlich gibt’s die Autos im Vorfeld der Auktion bei der Speedparty zu besichtigen.

TEILEMARKT, KULINARISCHES UND SO Wer kein ganzes Auto ersteigern, sich und seiner Sammlung dennoch gerne einen Neuzugang vergönnen mag, besucht am besten den Flohmarkt.

Speedparty-2015-2
© Bild: Jürgen Skarwan

Wie gut der Rennfahrer-Nachwuchs Richtung flinker Karriere fährt, wird unser Racing-Rookie-Superfinale zeigen: Zwei stehen am Start, nach einem packenden Finale wird einer den rallyetauglichen Ford Fiesta gewinnen.

Weil all die Aufregung hungrig und durstig macht, wird auch die kulinarische Rundumversorgung keine Wünsche offenlassen. Die Speisen und Getränke sind natürlich frisch, womit sie im krassen Gegensatz stehen zu jenen oft historischen Autos, in denen sie zubereitet werden.

Am 10. September um 9 Uhr geht’s los, mögen die Anmeldungen unter www.speedparty.at bis dahin weitersprudeln.

Mehr zum Thema
pixel