Slowakei mit neuem Vignettensystem ab 1.1.2016

Das neue Jahr bringt in der Slowakei eine Änderung des bisherigen Vignetten-Systems. Ab 1.1.2016 wird nicht mehr geklebt, sondern die Maut rein elektronisch kontrolliert.

11.12.2015 APA

Mit 1.1.2016 hat in der Slowakei die herkömmliche Autobahnvignette ausgedient. Statt, wie bisher, der Pickerlvariante, wird es künftig eine elektronische Vignette geben. Die Gebühr für die E-Vignette wird demnach für zweispurige Fahrzeuge oder Fahrzeugezüge mit Gesamtgewicht bis 3,5 Tonnen und für zweispurige Fahrzeuge der Kategorie M1 zwischen 10 (10 Tage gültig) und 50 (1 Jahr gültig) Euro liegen.

Wo kaufe ich die Vignette für die Slowakei?

Die Autobahnmaut kann online oder an Tankstellen, Selbstbedienungs- bzw. Vignettenverkaufsstellen an den Grenzen gekauft werden.

Was muss ich im Auto montieren?

Die Fahrzeugdaten werden elektronisch gespeichert. Es muss keine Bestätigung im Fahrzeug angebracht werden. Der Käufer erhält jedoch einen Beleg, der Daten zum Fahrzeug sowie zu Typ und Laufzeit der Vignette enthält.

Kann ich die Vignette nachträglich ändern?

Änderungen bezüglich des Fahrzeuges können während der Gültigkeitsdauer online bekannt gegeben werden.

  • Leitseidsgscheit

    Schön, dass die Kleberei beim Anbringen und vor allem die Schaberei beim Entfernen wegfällt.
    Unschön, dass die festen Laufzeiten, vor allem die Bindung an das Kalenderjahr, geblieben sind.
    Die ASFINAG plant ja solches auch.
    Dabei könnte man ein paar Verbesserungen einführen:
    1) Die Jahresvignette gilt ein Jahr ab dem ersten Gültigkeitstag.
    Die Farbe ( vielleicht der Hauptgrund für die Bindung an das Kalenderjahr ) sieht man ja nicht mehr.
    Bevor sie abläuft, erhält man ein Mail oder SMS.
    Es ist ja nicht einzusehen, dass man von September bis Dezember (bzw. Jänner) gleichviel zahlt wie für das ganze Jahr.
    2) Anstelle von 10-Tages- und 2-Monats-Vignetten kann man jeden beliebigen Zeitraum buchen.
    Der Preis berechnet sich Tages-genau aus der jeweils kürzeren Laufzeit:
    – Der Mindestpreis entspricht der 10-Tages-Vignette
    – Eine Vignette für beispielsweise 15 Tage ( z.B. für den Urlaub ) kostet:
    den Preis für die 10-Tages-Vignette dividiert durch 10 mal 15,
    solange bis der Preis für eine 2-Monats-Vignette erreicht ist,
    danach erhält man automatisch eine 2-Monats-Vignette.
    – Analog funktioniert es z.B. für 3 Monate:
    der Preis für die 2-Monats-Vignette dividiert durch 60 mal 90,
    solange bis der Preis für eine Jahresvignette erreicht ist,
    danach erhält man automatisch eine Jahresvignette.

pixel