Autorevue Premium
Das bissl Plastik vorne, hinten und seitlich stört den Auftritt des Scout in urbanem Umfeld nicht. Außerhalb desselben kann es nützlich sein.
 

Skoda Octavia Scout: Freiheit für den Boden!

Ist der Scout der bessere Kombi? Ja, denn man weiß nie, was einem unterwegs begegnet (zum Beispiel etwas, das 17,1 cm hoch ist und auf der Straße liegt).

06.09.2016 Autorevue Magazin

Skoda macht kein großes Aufhebens um die Geländequalitäten des Octavia Scout. Das ist löblich, weil bescheiden. Wobei, so dürftig ist es gar nicht bestellt darum. Da ist einmal der Allradantrieb, der von modernster VW-Machart ist (Haldex-System der fünften Generation) und vor allem auf rutschigen Straßen auch alltäglich zum Einsatz kommt. Er steht in Verbindung mit dem sogenannten Offroad-Assistenten, eines von fünf Fahrprogrammen (Eco, Normal, Sport, Individual und Offroad), die der Scout auf Touchscreen-Tippen zur Verfügung stellt. Es beinhaltet den Bergabfahrassistenten, der bei etwas hilft, was Geländenovizen traditionell Angst bereitet: auf gatschigem Weg steil runterfahren. Das macht der Scout gewissermaßen selber. Außerdem gibt‘s eine Anfahrhilfe, eine schneller ...
pixel