sema 2013 porsche 911 964 rauh
//// RAUH-Welt 911
 

SEMA 2013: größte Tuning Messe eröffnet in Las Vegas

Die größte Tuning-Messe der Welt in Las Vegas ist eröffnet.

19.11.2013 Online Redaktion

Die Messe der Specialty Equipment Market Association ist die größte und grellste Tuning-Show der Welt.

SEMA 2013 in Las Vegas: Tuning Messe in passender Kulisse

Ende November 2013 starten die Auto Show in Los Angeles und die Motorshow in Tokio. Las Vegas bietet die passende Kulisse für die grellste Tuning Messe der Welt: die SEMA. Die heurige Iteration hat am Dienstag Fachpublikum und Presse ihre Pforten geöffnet, dem Rest der Bevölkerung bleibt der Zutritt jedoch traditionell versagt.

sema logo

//// Das Logo der SEMA

Die gesetzlichen Anforderungen an Neuwagen sind in den Vereinigten Staaten zwar verhältnismäßig streng, aber dafür steht der Staat nachträglichen Modifikationen an Fahrzeugen sehr liberal gegenüber und verzichtet weitgehend auf Prüfungen in der Art des österreichischen Typisierens. Entsprechend groß und voller Vielfalt ist der Aftermarket, der sich auf der SEMA-Show einmal im Jahr präsentiert und feiert. In etwa 2000 Firmen stellen auf 10000 Ständen alles aus, was auch nur peripher mit dem Schneller-schöner-und-persönlicher-machen von Autos zu tun hat. Dazu gehören Felgen oder Turbo-Kits genauso wie Werkzeug und allerlei Folien. Das mit Abstand Interessanteste an dieser Messe sind aber zweifelsohne die vielen Autos, die für den Messeauftritt unter Missachtung banaler Dingen wie Kosten oder Aufwand, aber mit totaler Hingabe zur Kreativität modifiziert worden sind. Die besten und bekanntesten der zahlreichen kleinen (und großen) Tuningshops werden üblicherweise direkt von den wichtigen Autoherstellern beauftragt, deren Produkte möglichst szenegerecht neuzuinterpretieren und in Vegas vorzustellen.

Tuning pur: Detroit Iron und Japan-Chic sind natürlich allüberall, aber auch aus Korea und Europa findet man den Weg nach Nevada.

Dodge hat die Gelegenheit genutzt, um für die Modelle Charger, Challenger und Dart Werkstuning unter dem aus den Siebzigern bekannten Namen Scat Package einzuführen.

sema 2013 dodge dart challenger charger scat package

//// Dodge Dart, Challenger & Charger mit Scat Package

 

Ähnliches hat Chevy mit dem auf 69 Exemplare limitierten Camaro COPO gemacht. Dieses Modell ist voll auf die Beschleunigungsrennen der NHRA zugeschnitten.

sema 2013 chevrolet camaro copo

//// Chevy Camaro COPO

 

Chevrolet Corvette C7 zum 15. Geburtstag von Gran Turismo

Um die neue Corvette und gleichzeitig den 15. Geburtstag von Kazunori Yamauchis legendärem Rennspiel Gran Turismo zu feiern, hat Chevrolet außerdem diese C7 mitgebracht. Vor allem die gelben Scheinwerfer als Hommage an die Renn-Corvettes in Le Mans sind eine Schau.

//// Chevrolet Corvette Stingray Gran Turismo Concept

//// Chevrolet Corvette Stingray Gran Turismo Concept

 

Hot Rods sterben nicht aus, sondern werden immer wieder neu erfunden. Das Team von Fuller Hod Rods sah es an der Zeit, das klassische ’32er-Ford-Kastl mit Doppelquerlenker-Vorderachse, Rennslicks von epischer Breite und Allradantrieb auszustatten. Das heraushängene Differential steht der Front ausgezeichnet.

//// Double Down ’32 Ford Roadster von Fuller Hot Rods

//// Double Down ’32 Ford Roadster von Fuller Hot Rods

 

Dodge Charger mit 2000 PS

Scott Spock Racing und Nelson Racing Engines haben diesen halbfertigen, aber umso vielversprechenderen Dodge Charger mitgebracht. Die sauber geschliffene, aber (noch?) unlackierte Karosserie lässt erahnen, wie viel Arbeit in ihr steckt. Der 9,4-Liter-V8-Biturbo soll irgendwann 2000 PS leisten und 400km/h sollen folglich keine Utopie sein.

//// Dodge Charger "Maximus" von 1968

//// Dodge Charger „Maximus“ von 1968

 

Toyota GT86 mit  3-Liter-Turbo-Sechszylinder

Der Toyota GT86 wird in den USA als Scion FR-S verkauft. Für die SEMA-Show hat der Tuner GReddy den serienmäßigen Boxer vorsichtshalber gegen einen Dreiliter-Turbo-Sechszylinder (2JZ-GTE) aus dem seligen Toyota Supra getauscht.

sema 2013 GReddy FR-S mit 750PS

//// GReddy FR-S mit 750PS

 

Der Weltgrößte Motorenhersteller Honda zeigt, dass auch abseits konventioneller Automobile Spielraum für Individualisierung bleibt.

sema 2013 Honda Mean Mower

//// Honda Mean Mower

Top Gear Video: The Stig´s 130 mph lawnmower

 

Kia ist, was Tuning angeht, noch ein eher unbeschriebenes Blatt. Das zu ändern versucht eine Serie verschönerter Soul.

sema 2013 //// Kia "Music Memorabilia" Soul

//// Kia „Music Memorabilia“ Soul

 

Porsche Tuner RWB: 911-Breitbauten

Der Porsche-Tuner RWB (das bedeutet nicht weniger als RAUH-Welt BEGRIFF) aus Japan zeigt einen seiner berühmten 911-Breitbauten.

sema 2013 porsche 911 964 rauh

//// RAUH-Welt 911

 

Liberty Walk: Ferrari 458 Italia

Ein ähnliches Ziel wie obiger Elfer (Breite!) verfolgt der Ferrari 458 Italia von Liberty Walk in Japan. Sehr geschmackvoll auch die motorsportlichen Radläufe.

sema 2013 Liberty Walk Ferrari 458 Italia

//// Liberty Walk Ferrari 458 Italia

 

Liberty Walk: Nissan GT-R mit angeschraubten Kotflügelverbreiterungen

Die Damen und Herren von Liberty Walk scheinen generell ein ernsthaftes Faible für angeschraubte Kotflügelverbreiterungen zu haben. Und sie haben ein unbestreitbares Händchen für das stimmige Anpassen dieser Verbreiterungen an die Karosserieform des jeweiligen Basisfahrzeuges. Als weiterer Beweis ein unglaublich toller GT-R:

//// Liberty Walk Nissan GT-R

//// Liberty Walk Nissan GT-R

 

Video der beiden Liberty Walks:

Bugatti von 1939 um 15 Millionen Euro

Diesen Bugatti von 1939 haben die Politur-Spezialisten von Meguiar auf ihrem Stand, aufwändige Beleuchtung unterstreicht die fließenden Linien der Vanvooren-Karosserie. Der Wagen war weiland ein Geschenk der französischen Regierung an den persischen Prinzen und ist heute wohl 15 Millionen Euro wert.

//// Bugatti Type 57C

//// Bugatti Type 57C

 

Wenn schon Monster Truck, warum nicht gleich mit Chrom-Dornen auf der Karosserie? Eben.

Maximum D Monster Truck

//// Maximum D Monster Truck

 

Weniger Monster, aber sehr Truck ist dieser Ram Dually mit kurzer Kabine im Stile der Baumaschinen von Case.

sema 2013 Ram Dually Case Work Truck

//// Ram Dually Case Work Truck

 

Und ja, auch Volkswagen hat seinen US-Bestseller Jetta ins Rampenlicht geschoben.

sema 2013 VW Jetta Racer's Dream

//// VW Jetta Racer’s Dream

 

Die Ford Motor Company bietet den Tunern den eher bescheidenen Transit Connect als Plattform zum Austoben.

sema 2013 Mobsteel Ford Transit Connect

//// Mobsteel Ford Transit Connect

Trotz des vielen schnittigen Bleches sind es wohl doch öfter als man glauben mag die schnittigen Damen, die für Andrang sorgen. Ehre, wem Ehre gebührt.

sema 2013 lady

//// SEMA-Lady

  • Huckebein

    Wer braucht solchen Tinnef ?

pixel