Reger Autoverkehr in Moskau
Derzeit ist der russische Automarkt ausgebremst, staatliche Anregungen sollen das ändern.
 

Absatzschwäche des russischen Automarkts

Die russische Autobranche verzeichnet in den letzten Monaten einen Rückgang bei den Absatzzahlen. Geförderte staatliche Autokredite sind im Gespräch.

23.07.2013 APA

 

Die russische Regierung befürchtet einen zwei bis vier prozentigen Rückgang der nationalen Autobranche, so der stellvertretende Handels- und Industrieminister Alexej Rachmanow. Mit dieser Einschätzung liegt der russische Minister unter der Absatzprognose des Unternehmerverbandes Association of European Businesses (AEB), diese hatten ihre bisherige Vorhersage gesenkt. Für das Jahr 2013 rechnet die Vereinigung mit einem Rückgang von fast fünf Prozent auf die Gesamtleistung von 2,8 Millionen Fahrzeuge.

Staatliche Hilfen für Autokredite

Rachmanow erhofft sich durch staatliche Hilfen für Autokredite, eine Abfederung des kriselnden russischen Automarktes – dieser verzeichnete den vierten negativen Monat in Folge. Die Verbraucher sind angesichts der Konjunkturabkühlung immer weniger dazu bereit, größere Anschaffungen zu tätigen. Russlands Wirtschaftsleistung legte im ersten Quartal 1,6 Prozent zu – das ist der schwächste Zuwachs in einem Quartal seit 2009. Sowohl Exporte als auch Investitionen und Konsum verloren dabei an Schwung. Da die Preise für Rohstoffe – dem größten Exportschlager – gefallen sind, befürchten einige Experten sogar eine Rezession im Herbst.

Autohersteller investieren, Russland soll Deutschland überholen

Zuletzt hatten unter anderem die Opel-Mutter General Motors, Ford, Renault und Fiat kräftig in den zweitgrößten Automarkt in Europa investiert, um vor allem die wachsende Mittelschicht in Russland anzusprechen. Einer neuen Studie der Unternehmensberatung Boston Consulting Group zufolge wird Russland Deutschland bis 2020 überholen und zum größten Automarkt Europas aufsteigen. Die Berater gehen davon aus, dass der russische Automarkt jährlich um sechs Prozent bis 2020 wächst. Damit käme das Land auf ein Absatzvolumen von 4,4 Millionen Stück.

 

Mehr zum Thema
  • olli

    Hm – russische Autos …
    Dazu fällt mir nur WOLGA (wo bekommt man den bei uns überhaupt?) und LADA ein – allerdings, sprechen wir hier schon über *Autos* ?!

  • Autojoe

    Die Bäume wachsen eben nicht in den Himmel.

pixel