© Bild: YouTube Screenshot
© Bild: YouTube Screenshot
 

Roboter ersetzen Fans in koreanischem Stadion

Bei den koreanischen Hanwha Eagles machen Fanbots auf der Tribüne die Welle.

28.07.2014 Online Redaktion

Die Fans des südkoreanischen Baseball-Teams Hanwha Eagles bekommen automatisierte Unterstützung. Wem es zu mühsam ist, sich ins Stadion zu drängen, jeder Witterung ausgesetzt zu sein und dabei noch nicht einmal so viel zu sehen wie bei der Fernsehübertragung des Spiels, kann sich auch von einem Roboter ersetzen lassen. Die koreanischen „Fanbots“ mischen sich unter das Publikum aus Fleisch und Blut und machen mindestens genau so viel Stimmung. An wichtigen Stellen den Spiels stiften die künstlichen Fans ihre menschlichen Pendants sogar zu einer Welle an.

Roboter via Internet von Fans gesteuert

Die Fanbots können via Internet von daheim gebliebenen, menschlichen Baseball-Fans gesteuert werden – zumindest insofern, als dass sie die Botschaften auf LED-Displays anzeigen. Wer es gern besonders nerdy hat, kann auch ein Foto von sich machen und damit einen der Fanbots zumindest kurzzeitig mit einem Gesicht ausstatten.

Mehr zum Thema
pixel