1/3
 

Replicas. Neue alte Autoklassiker in den USA

In den USA wurde ein Gesetz geändert, was viele Autofans sehr, sehr glücklich machen wird. Zuerst in den Staaten und wer weiß, bald auch bei uns?

12.12.2015 radical mag

Nachbauten klassischer Autos sind in den USA zwar sehr beliebt, aber auch nicht einfach zu bekommen. Denn wer eine Cobra wieder auflegt, natürlich mit modernster Fahrwerks- und Motorentechnik, muss auch die heute gültigen Crashtests erfüllen. Das scheuen all die kleinen Nachbauten-Hersteller natürlich und so kommen diese Autos als Rennfahrzeuge auf den Markt, ohne Straßenzulassung.

replicas-auto-klassiker-usa (4)
© Bild: Werk

Keine Crashtests für Kleinstserien notwendig

Nun hat Präsident Obama eine Zulassungsklausel für Kleinhersteller geändert. Demnach dürfen all diese Anbieter bis zu 325 Fahrzeuge pro Jahr bauen und verkaufen, ohne sich den Crashtests zu unterziehen. Das bedeutet, dass es in den USA wohl bald Neuauflagen eines Chevy El Camino, der alten Mustangs usw. geben wird, die man auch auf der Straße fahren darf. Die USA werden also zum Paradies für all jene, die alte US-Autos mit modernster Technik mögen.

Import nach Europa?

Ob man die Fahrzeuge auch nach Europa importieren und hier zulassen kann, ist derweil noch fraglich. Die Nachfrage und die finanziellen Mittel wären auf dem Oldtimer-Kontinent sicher vorhanden. In der Zwischenzeit blicken wir etwas neidisch in die USA…

Besten Dank an die Kollegen von radical-mag.com

Mehr zum Thema
  • Maro

    Irgendwelche Updates zum Thema Importieren nach Europa, Gesetzeslage wegen fehlendem Crashtest?

pixel