Nissan GTR Egoist Exterieur Statisch Heck Spoiler
Ankündigung: ab 180.000 Euro.
 

Red Fraction

Ein Name mit Klang. Der Nissan GT-R „Egoist“ ist da.

13.02.2011 Online Redaktion

Es geht um Individualität. Es geht darum, dass nicht zwei gleiche Nissan GT-R „Egoist“ durch die Lande rollen. Also kriegt der Kunde die Macht, die sonst der Interieur-Designer hat. Die Sitze und die Bose-Musikanlage werden speziell auf die Größe des Kunden angepasst. Der kann dazu noch aus diversen Lederhäuten der bayerischen Manufaktur „Seton“ auswählen – 84 Kombinationen stehen zur Auswahl.

Eingeledert werden dann A- und B-Säule, Gurtschlösser, Türschweller und Getränkehalter – wer jetzt Cola verschüttet, ärgert sich doppelt. Kostenpunkt: ab 180.000 Euro. Dafür gibt es dann aber auch bewährte GT-R Technik. 530 PS dank Doppelturbolader. Tempo 315 Topspeed. Null auf hundert in 3,0 Sekunden.

Genau genommen ist am GT-R Egoist also nichts neu. Lediglich innen darf sich der Individualist austoben und dann von Nissan Egoist genannt werden. Wir freuen uns über so viel Ehrlichkeit.

Mehr zum Thema
pixel