1/6
 

Range Rover und der Luxus-Pick-Up

In der Autowelt wird nichts dem Zufall überlassen. So wird der Range Rover Pick Up nicht ohne Grund bei der Shanghai Autoshow präsentiert. Eine große Zielgruppe ist der asiatische Raum.

21.04.2015 Press Inform

Durch den Umbau von der geschlossenen britischen Luxuslimousine mit nahezu unbegrenzten Geländequalitäten zum exklusiven Pick Up wird der Range Rover noch eindrucksvoller. Der Umbau wird durch die Brabus-Tochterfirma Startech durchgeführt. Hunderte Karosserieteile aus Stahl, Aluminium und Kohlefaser müssen dafür neu gestaltet werden.

Startech-Range-Rover-Pick-Up-(7)
© Bild: Werk

Der Ausflug ins Gelände bleibt Theorie

Durch den Umbau entsteht hinter der exklusiv ausstaffierten Fahrgastzelle eine 110 Zentimeter lange Ladefläche. Wer die elektrische Heckklappe öffnet, kann die auf 170 Zentimeter verlängerte Mehrzweckfläche für den Transport größerer Gegenstände jeglicher Art nutzen. Doch nicht nur der edle Innenraum, die offene Ladefläche oder die wuchtigen Schürzen und Schweller sorgen für Eindruck. Der 526 PS starke Startech Range Rover Pick Up rollt auf mächtigen 23-Zöllern mit Reifen im Format 305 / 30 R 23 auf einer Monoblock-Felge im Format 11 J x 23. Dafür wurden die Radhäuser um acht Zentimeter verbreitert. Wer nicht im Gelände unterwegs ist, kann den Briten um 30 Millimeter auf einen Autobahnmodus absenken.

Startech-Range-Rover-Pick-Up-(8)
© Bild: Werk

pixel