Radfahrer wie Pferde behandeln – Spot verboten

Dieser Spot von Cycling Scotland wurde verboten, weil Radfahrer ohne Helm darin gezeigt werden

05.02.2014 Online Redaktion

Ein Spot von Cycling Scotland wurde von der Advertising Standards Agency (ASA) verboten – mit der Begründung, es sei „sozial unverantwortlich“, Radfahrer ohne Helm zu zeigen. Cycling Scotland verwies darauf, dass es keine gesetzliche Helmpflicht gebe – was im Spot dadurch widergespiegelt werde, dass manche Radfahrer einen Helm tragen und andere nicht.

Die ASA kritisierte zudem, dass „die Radfahrerin…in der Mitte der Spur zu fahren schien, als das Auto sie überholte und dabei fast auf die rechte Spur wechseln musste. Daher kamen wir zu dem Schluss, dass der Spot sozial unverantwortlich ist und Verhaltensweisen, die Gesundheit und Sicherheit abträglich sind, dulden oder provozieren könnte.“

Mehr zum Thema
  • Devil

    Die Message von dem Spot – Abstand beim Radler überholen – ist ja ganz gut. Die umsetzung tatsächlich etwas fragwürdig…..

pixel