CrossPolo3
 

Querfeldklein

Nach dem GTI kommt VWs Kleiner jetzt auch als Wald-und-Wiesen-Version nach Österreich.

25.05.2010 Online Redaktion

Technisch gesehen musste am Cross Polo wenig geändert werden. Das Fahrwerk wurde um 15 Millimeter höher gelegt. In den Bereich „Mehrwert“ fallen auch die schwarzen Abdeckungen für Radläufe, Schweller und Türverkleidung, die bei Kies, Schotter und anderen urbanen Hindernissen Kratzer vermeiden sollen. Speziell designte 17-Zoll-Felgen (namens „Budapest) und die silberne Dachreling sind eher für die Neigungsgruppe Optik gedacht.

Gleiches gilt für den Innenraum. Zweifarbige Stoffe, Chromapplikationen, Lederlenkrad, Sportsitze und Pedale im Alulook sollen mehr den Charakter optisch unterstreichen, denn den Polo tauglicher für den Feldweg machen. Der ausschließlich als Fünftürer erscheinende Cross Polo ist ab sofort bestellbar, die Preise stehen daher auch schon fest.

Benziner:
1,2-Liter, 70 PS, 5-Gang-Schaltgetriebe: 17.290 Euro
1,4-Liter, 85 PS, 5-Gang-Schaltgetriebe: 18.760 Euro
1,2-Liter, 85 PS, 7-Gang-DSG: 20.170 Euro
1,2 TSI, 105 PS, 6-Gang-Schaltgetriebe: 19.510 Euro
1,2 TSI, 105 PS, 7-Gang-DSG: 20.900 Euro

Diesel:
1,6 TDI, 75 PS, 5-Gang-Schaltgetriebe: 19.260 Euro
1,6 TDI, 90 PS, 5-Gang-Schaltgetriebe: 20.550 Euro
1,6 TDI, 90 PS, 7-Gang-DSG: 21.770 Euro
1,6 TDI, 105 PS, 5-Gang-Schaltgetriebe: 20.660 Euro

Mehr zum Thema
  • autofreak

    Da muss man schon wieder Blechen ich mein ich krieg fürs gleiche Geld einen Octavia, mit dem kann man theoretisch auch durch Wälder und Wiesen düsen.

pixel