1/2
 

Preise für den Honda Civic Type R

Im Sommer kommt, nach langem Warten, endlich der Honda Civic Type R auf den Markt. Die Preise haben wir schon. Das könnte die Auferstehung des Markenimages sein.

27.03.2015 Online Redaktion

In diesem Jahr könnte es zur Wiederauferstehung von Honda kommen. Die Marke ist hierzulande und überhaupt in Europa, derart tief unter dem Radar, dass viele noch gar nicht wissen, dass es den Accord gar nicht mehr gibt. Man stelle sich vor, Volkswagen würden den Passat einstellen, es gäbe Protestbriefe und Sondersitzungen des Nationalrates.

Civic Type R Interieur
© Bild: Werk

Hoffnung auf die Zukunft machen zwei Modelle. Zum einen der NSX. Ein Supersportler, der das Image des ersten NSX (teuer, aber überlegen und fortschrittlich) neu interpretieren soll. Deutlich volksnäher wird der Honda Civic Type R sein. Seit seiner Erfindung ist er so etwas wie die schlaue Alternative zum Golf GTI. Im Sommer 2015 kommt endlich die neue Auflage.

 Preise für den Honda Civic Type R

Vorab soll Klarheit geschaffen werden: 37.190 Euro ruft Honda auf (inklusive 12 Prozent NoVa und anderen staatlichen Belästigungen). Dafür rammt die Marke folgende Säulen in die Erde: 310 PS aus 2,0 Litern Hubarum, was für 270 Stundenkilometer Höchstgeschwindigkeit und einen 5,7 Sekunden Paradesprint reicht.

Mehr ausgeben lässt sich freilich immer und so offeriert Honda die GT-Ausstattung. Mit der kostet der Civic Type R dann 40.390 Euro, dafür gibt es Parksensoren, ein umfangreicheres Infotainment-System und diverse Sicherheitsgadgets (Kollisionswarner, Spurhalteassistent, Verkehrszeichenerkennung).

Germany
© Bild: Werk

In beiden Ausstattungen obligat ist der „+R“ Modus. Er soll per Knopfdruck die Motorenkennfelder und das Ansprechverhalten von Gas- und Bremspedal in Richtung Sport verschieben. Eh klar.

Mehr zum Thema
pixel