Porsche Wien
© Bild: APA / Barbara Gindl / picturedesk.com
 

Porsche Inter Auto: Verbund mehrerer Händler entsteht

Die Porsche Inter Auto GmbH fasst in Wien mehrere Händlerstandorte zu einem Verbund zusammen und ändert die Namen der Händler.

21.02.2014 APA

Die Porsche Inter Auto GmbH fasst in Wien mehrere Händlerstandorte zu einem Verbund zusammen und die Händlernamen der Smoliner Wien Betriebe werden mit Februar 2014 geändert. Wie das Unternehmen mit Sitz in Salzburg am Freitag mitteilte, entsteht ein Händlerverbund Wien-Mitte.

Namensänderung

Aus der Zweigniederlassung Smoliner-Erdbergerlände, die seit 1987 zur Porsche Inter Auto gehört und Händlerbetrieb für die Marke Volkswagen ist, wird zukünftig Porsche Wien-Erdberg und aus der Betriebsstätte Smoliner-Rennweg, mit den Marken Audi und Seat, wird Porsche Wien-Rennweg.

100 Mio. Euro Umsatz

Diese beiden Betriebe werden zukünftig gemeinsam mit Porsche Wien-Oberlaa und Porsche Wien-Simmering unter der Verantwortung von Alfred Rotter (49) als Händlerverbund Porsche Wien-Mitte geführt. Der Porsche Verbund Wien-Mitte verkaufte Angaben des Unternehmens zufolge im Vorjahr 4.500 Neuwagen und Gebrauchtwagen. Im Vorjahr wurde inklusive Service ein Gesamtumsatz von 100 Mio. Euro erzielt.

Mehr zum Thema
pixel