Der Porsche Panamera in China, daneben ein Chinese am Fahrrad
In China beliebt, der Panamera
 

Porsche geht es gut

Der deutsche Autobauer hat im ersten Halbjahr 2013 einen Auslieferungsrekord erzielen können.

05.07.2013 APA

 

Geht es den Mittelklasse Autobauern schlecht, geht es Porsche gut. Das ist weder eine ökonomische noch eine naturwissenschaftliche Gesetzmäßigkeit, vielmehr scheint das Geld bei den höher Verdienenden zurzeit noch locker zu sitzen.

Porsche zeigt wie es geht

Die Stuttgarter Autobauer haben noch nie so viele Autos in einem ersten Halbjahr abgesetzt wie 2013. Die Volkswagen-Tochter lieferte von Jänner bis Juni dieses Jahres weltweit 81.565 Neuwagen aus und damit 18 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum 2012. Der Vertriebschef Bernhard Maier ist ob dieser Tatsache sehr zuversichtlich, „Wir blicken auf ein gutes erstes Halbjahr zurück und gehen motiviert in die zweite Hälfte“.

Die führenden Absatzmärkte

Vor allem die Sport- und Geländewagen wurden in der oben genannten Periode vermehrt abgesetzt. Die führenden Märkte waren mit den USA, dem Nahen Osten und China, alle fern von Europa das mit einem massiven Absatzproblem zu kämpfen hat. Speziell auf dem chinesischen Markt ist es für Porsche sehr gut gelaufen, dort wurden mit 18.300 Neuwagen ein Fünftel mehr Fahrzeuge verkauft.

Die gefragtesten Modelle

Gefragt sind bei den Autokäufern neben den Mittelmotor-Coupes Boxster und Cayman die neuen Modelle der Limousine Panamera, die im Sommer auch mit einem Plugin-Hybrid-Antrieb auf den Markt kommt.

 

Mehr zum Thema
pixel