Der neue 911 GT3 . Ab August um €172.370.
Der neue 911 GT3 . Ab August um €172.370.
 

Vorstellung: Porsche 911 GT3

Der drahtige GT3 verabschiedet sich von der reinen Lehre, die bis jetzt Schaltgetriebe hieß.

25.07.2013 Autorevue Magazin

Der 911 GT3 ist bekanntlich die abgespeckte sozusagen puristische Version des 911er, und der kommt jetzt neu und verstört einige. Schreit nur auf, Fans und Freaks, es wird euch nichts nützen! Denn bei Porsche weiß man längst, dass ihr, die ihr so laut protestiert, gar nicht die seid, die die Autos tatsächlich kaufen. Denn jetzt schon ist man sich sicher, dass nur eine kleine Runde künftig die Schaltvariante wählen würde, weshalb von jetzt an gilt: PDK! Porsche Doppelkupplungsgetriebe ausschließlich im GT3, kein Schaltgetriebe mehr. Schon die eine magische Zahl sagt alles: 3,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h Das wäre mit Rühren nicht möglich.

_autorevue-modellvorstellung-porsche-991-911-gt-33

Trotzdem, der Saugmotor bleibt das Kernstück der Philosophie (und nicht das Getriebe). Das Hochdrehzahlkonzept quirlt die Leistung bis auf 350 Kilowatt hoch, das sind 475 PS. Die Drehzahl ist dabei eine der höchsten, jemals im Serienautomobilbau erreichten, nämlich 8250 Touren, und erst bei 9000 schaltet die Automatik weiter. Weit mehr erfahren Sie in der September-Autorevue.

_autorevue-modellvorstellung-porsche-991-911-gt-32

pixel