1/8
 

Porsche 911 Carrera 4 und Targa 4 mit Allrad

Die neuen Porsche 911 Carrera 4 und Targa 4 bekommen einen Allradantrieb verpasst, schnellerer Antritt und niedrigerer Verbrauch sind die Ansagen.

07.10.2015 radical mag

Es ist erst ein paar Wochen her, als wir den neuen 911 Carrera und 911 Carrera S unter den Rock beziehungsweise unter den Heckdeckel schauen durften. Und ein paar Runden in Hockenheim mitfahren. Damals hieß es, man wisse noch nicht, wann auch die Allrad-Modelle mit dem Dreiliter-Turboboxer verfügbar sein werden. Nun weiß man es, Ende Jänner 2016 ist das Coupé, der Targa und das Cabriolet lieferbar. Bestellen kann man die Fahrzeuge ab sofort. Außer dem Motor hat sich nicht viel geändert. Die 4×4-Modelle sind am Heck wie immer deutlich breiter (+44 mm), alles andere ist wie gehabt.

Porsche 911 Allrad (8)
© Bild: Werk

Porsche 911 Carrera 4 und Targa 4 jetzt mit Allrad

Nicht wie gehabt sind die Verbrauchswerte aus dem Labor. Der sparsamste 4×4-Elfer, der 911 Carrera4 soll mit PDK 7,4 L pro 100 Kilometer verbrauchen. Das ist: wenig. Wie bei den Modellen mit Hinterradantrieb leisten die Motoren 370 bzw. 420 PS. Noch einmal, weil es doch etwas Verwirrung gab: auch wenn die Motoren nun über Turboaufladung verfügen, heißen die Modelle nach wie vor Carrera 4, Carrera 4S oder Targa 4 und Targa 4S. Der Zusatz «Turbo» bleibt dem stärksten Elfer vorbehalten. Die Preise beginnen bei 125.368 Euro für den 911 Carrera 4, das 911 Carrera 4S Cabriolet kostet mindestens 159.120 Euro. Die Targa-Baureihe beginnt bei 141.382 Euro.

Preise des Porsche 911 Carrera 4 in Österreich

(Alle Preise sind unverbindliche, nicht kartellierte Richtpreise inkl. NoVA und MwSt.)

  • 911 Carrera 4: 125.368 Euro
  • 911 Carrera 4S: 142.626 Euro
  • 911 Carrera 4 Cabriolet: 141.352 Euro
  • 911 Carrera 4S Cabriolet: 159.120 Euro

Preise des Porsche 911 Targa 4 in Österreich

  • 911 Targa 4: 141.382 Euro
  • 911 Targa 4S: 159.120 Euro

Besten Dank an die Kollegen von radical-mag.com

pixel