vw polo tsi 2014 seite vorne
"Der aktuelle VW Polo ist von bestechender Klarheit. Die präzise Fertigung kann nur ­bewundert werden."
 

Niemals wieder nachdenken: VW Polo 1,2 TSI Highline

Für manch einen Kunden wird sich mit dem VW Polo 1,2 TSI das Thema Auto erledigt haben. Für immer. Man hat jetzt, was man braucht.

18.08.2014 Online Redaktion

Der VW Polo beseitigt Unklarheiten. Er ist die Automobilwerdung einer getroffenen Entscheidung. Er schmilzt das geistig unbeweglich machende Fett der zu großen Auswahl weg. Der VW Polo ist das ­Gefährt für all jene, die sich nie wieder fragen wollen, welches Auto sie kaufen sollen. Für diejenigen, die Gewissheit wollen, nichts falsch, es aber jedem Geschmack irgendwie recht gemacht zu haben. Für die, die nicht mehr cool wirken müssen und/oder kein Statement abgeben möchten.

vw polo tsi 2014 seite heck

Der aktuelle VW Polo ist von bestechender Klarheit

Die präzise Fertigung kann nur ­bewundert werden. Die souveränen Lösungen der Details, an denen andere Hersteller ­immer wieder scheitern, so­wieso. Der doppelte Boden im Kofferraum lässt sich mit ­einem einfachen Handgriff ­verschieben – ganz ohne zusätzlichen Elektro­motor oder irgendwelche Schlaufen, die man ziehen müsste. Bleibt der Boden oben, gibt es einen ­ebenen Laderaum, weil sich die Sitzflächen nach oben klappen lassen. Das alles ist, bei aller Einfachheit, nicht selbstverständlich. Dass die Unterseiten der Sitzflächen nicht bezogen sind und man so freien Blick auf Federn, Schaum und ­Polsterung hat, wirkt allerdings schon ein wenig knausrig.

vw polo tsi 2014 cockpit innenraum

Die Wahl: Highline

Immerhin kommt der Testwagen mit dem 1,2-Liter Benziner in der Highline-Ausstattung daher. Letztere ist nötig, da jede ­Variante darunter den Kunden zwingt, Verzicht zu üben. Highline nicht. Chromspangen hier, Sportsitze vorne, elektrische Fensterheber überall. ­Damit ist den derzeitigen ­Ansprüchen an Haptik, Ästhetik und Luxus Genüge getan. Mehr wäre Protz, und den gibt es erst ab der Sky-Ausstattung (Xenon-Scheinwerfer, Panorama-Schiebedach).

vw polo tsi 2014 motor

Detail am Rande: DSG sollte es sein

90 PS schickt der Turbobenziner an die Vorderräder. Das reicht bei einem Wagen, der knapp über eine Tonne wiegt, um ebenso souverän wie erregungsfrei durch den Alltag zu kommen. Das einzige Detail, das dem endgültigen Seelenfrieden entgegensteht, ist die manuelle Fünfgangschaltung. Obwohl das Getriebe lang übersetzt ist, sucht man den sechsten Gang regelmäßig vergebens, muss zum Überholen auf der Autobahn aber trotzdem nach unten schalten. Dringende Kauf­empfehlung: 7-Gang-DSG um 1.600 Euro.

VWs Problem bei diesem Auto: Wozu noch Golf?

vw polo tsi 2014 kofferrraum

Mehr zum Thema
pixel