Autobahn in Deutschland
Pkw-Maut: Ausnahmen für Grenzregionen gefordert.
 

Pkw-Maut und Grenzregionen vertragen sich nicht

Neben Bayern werden auch die Stimmen in Baden-Württemberg für Ausnahmen von der Pkw-Maut in Grenzregionen laut.

21.07.2014 APA

Das Gallische Dorf für Ausnahmen von der deutschen Pkw-Maut ist um einen Einwohner reicher geworden. Thomas Strobel, CDU-Chef von Baden-Württemberg, fordert so wie sein CSU-Kollege aus Bayern Ausnahmeregelungen für Grenzregionen. Pendler aus Frankreich, der Schweiz oder Österreich voll zu bemauten, sei „nicht im Interesse des Landes Baden-Württemberg“, sagte Strobl, der auch Vize-Vorsitzender der Bundes-CDU ist, am Montag in Stuttgart.

Bayerns Innenminister ebenfalls für Ausnahmeregelungen

Der kleine Grenzverkehr sei für Handel und Gastronomie im Land sehr wichtig. Bei der Ausgestaltung der Pkw-Maut des deutschen Verkehrsministers Alexander Dobrindt (CSU) werde man da „ein sehr scharfes Auge drauf haben“. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hatte am Wochenende gefordert, alle Landkreise entlang der Grenze von der Maut auszunehmen. Er wurde aber von CSU-Chef Horst Seehofer zurückgepfiffen.

Verkehrsminister gegen Änderungen

Dobrindt lehnte indes am Montag in Berlin Forderungen nach Ausnahmen für grenznahe Landkreise erneut ab. „Der Minister hat sein Konzept vorgestellt, das sieht Ausnahmen für die Grenzregionen nicht vor“, sagte ein Ministeriumssprecher.

Mehr zum Thema
pixel