Der Peugeot 308 SW
Der neue 308 SW feiert in Genf seine Premiere.
 

Vorstellung: Peugeot 308 SW

Bei dem Familien-Peugeot geht Nutzen und Praktikabilität über Lifestyle und Styling.

18.02.2014 Press Inform

Im Gegensatz zum noch immer anhaltenden Trend zu SUV und Crossover feiert Peugeot mit dem neuen 308 SW eine Kombi-Premiere beim Automobilsalon in Genf. Also ein Familienauto mit dem man auffallen wird.

Weltpremiere in Genf

Der Kombi ist im Laufe der Jahre mit dem SW auch im Hause Peugeot zum Einzelkämpfer geworden. Einst haben die Franzosen ihren Kunden noch die Wahlmöglichkeit gelassen zwischen den nahezu deckungsgleichen Versionen 307 Break und 307 SW. Vom neuen Peugeot gibt es daher nur noch einen SW, der mit seinem 1,70 Quadratmeter großen Panoramadach seine Weltpremiere auf dem Genfer Salon feiert._Peugeot-308-SW-innen

Keine Überraschungen beim Design

Das Design des in Sochaux produzierten Peugeot 308 SW hat in Anlehnung an die Limousine keine großen Überraschungen parat. „Gleichzeitig entstanden und von gleicher Hand entworfen profitiert das moderne, elegante Design des 308 SW von allen Qualitäten der Limousine, unterscheidet sich von dieser jedoch durch eine äußerst ansprechende dynamische Kombi-Karosserieform mit hohem Erlebnispotenzial“, sinniert Gilles Vidal, Designdirektor bei Peugeot._Peugeot-308-SW-rucklichter

Der Franzose ist gewachsen

Mit einer Länge von 4,59 Meter hat der französische Lademeister die weit aufschwingende Heckklappe zur Mittelklasse weit aufgestoßen. Er hat einen um elf Zentimeter gewachsenen Radstand und einen um 22 Zentimeter längeren Überhang hinten. Bei dem Familien-Peugeot geht Nutzen und Praktikabilität über Lifestyle und Styling. Vorne gibt es Platz für bis zu fünf Personen und das zunehmend puristischer gestaltete Armaturenbrett._Peugeot-308-SW-kofferraum-voll

Beachtliches Ladevolumen

Das Ladevolumen ist mit 610 Litern beachtlich. Mittlerweile längst etabliert lässt sich die getrennt umlegbare Rückbank vom Kofferraum mit einem Handgriff nach vorne umklappen. Das Heckabteil bietet einem durch das vergrößerte Ladevolumen von über 1.600 Litern alle Möglichkeiten, Gegenstände fast jeder Größe ohne große Mühen unterzubringen._Peugeot-308-SW-seite

Die Motorisierung

Zur Markteinführung im späten Frühjahr werden die meisten aus der Limousine bekannten Benzin- und Dieselmotoren im 308 SW angeboten. Das Spektrum dürfte bei den Benzinern von 92 bis 155 PS reichen. Bei den besonders sparsamen Dieseltriebwerken gibt es erst einmal ein nur dünnes Angebot von 92 und 115 PS. Sparsamstes Modell ist der 120 PS starke 308 SW 1.6 Blue HDI mit einem Normverbrauch von 3,2 Litern Diesel._Peugeot-308-SW-detail

Keine offene Version

Damit ist die Modellpalette des neuen Peugeot 308 zum Sommer bereits komplett. Denn im Gegensatz zur aktuell noch erhältlichen Vorgängergeneration, bei der mit dem 308 CC ebenfalls noch ein Klappdach-Cabriolet angeboten wurde, soll es diesmal keine offene Version geben. Die Stückzahlen seien zu klein gewesen, heißt es aus Paris.

Vielen Dank an die Kollegen von press-inform.com

  • Autojoe

    Weshalb sollten die Franzosen keine schönen Autos bauen dürfen? Schlag nach bei Peugeot 404, ein wirklich schoenes und elegantes Auto und was hatten damals die Teutonen dem entgegenzusetzen, etwa den Opel P2oder den Ford Taunus 17M? Da konnten in dieser Klasse gerade noch die Italiener mit dem Fiat 1800 er oder die Schweden mit dem Volvo Amazon mithalten.

    • hellipirelli

      Naja, der 404 war ein von Pininfarina gezeichnetes Auto. Von dem waren alle Autos schön. Denken Sie nur an das 406 Coupé! Leider war der 306 wohl das letzte Auto von Pininfarina. Der 404 war dafür technisch ein wenig mau – z.B. spiralverzahntes Tellerrad – viele Probs mit dem Differenzial :-(
      Aber der neue 308 ist unter dem Strich ein wohlproportioniertes und optisch gelungenes Auto geworden.

pixel