1/5
 

Was ist anders am „neuen“ Peugeot 208?

Gerade mal 3 Jahre ist es her da brachte Peugeot einen neuen 208 hervor, heuer gibt’s für das meistverkaufte Modell ein Facelift. Was sind die Unterschiede?

19.02.2015 radical mag

Dem Peugeot/Citroën-Konzern (PSA) geht’s deutlich besser. Also wirtschaftlich. Nach einem massiven Gewinn im 2014 steht der Konzern, zumindest nach eigener Einschätzung, schuldenfrei da. Und offenbar hatte man auch freie Ressourcen, denn bereits nach drei Jahren erhält der Peugeot 208 nun ein Facelift. Offenbar hatte man Angst, die Nachfrage des derzeit am meisten verkauften Peugeot könnte nachlassen. Allerdings hielten sich die Retuschen in Grenzen.

Was beim Peugeot 208 anders ist

Neue Schürze vorne, ein paar neue Lämpchen hier und da und ein edlerer Look für den Innenraum, fertig ist das neue Modell. Hinzu noch ein City-Notbremsassistent und eine Rückfahrkamera und neue Karosseriefarben, schon ist der kleine Franzose gerüstet für die nächsten – sagen wir mal – drei Jahre. Im Sommer soll der «neue» 208 auf den Markt kommen mit einer riesigen Auswahl an Motoren, welche zwischen 68 und 208 PS leisten. Da müsste für jeden etwas dabei sein.

Vielen Dank an radical-mag.com

pixel