Golf GTI Cabriolet Wörthersee Exterieur Statisch Front Seite Volkswagen VW
Der offene Golf GTI und der...
 

Open Source

Am Wörthersee debütierte der Golf R und der GTI als Cabrio.

04.06.2011 Online Redaktion

Heute endet das GTI-Treffen am Wörthersee. Diese Umgebung gibt dem Konzern immer eine Gelegenheit die kommenden PS-Waffen zu präsentieren. Die Volkssportler, wenn man so will. So zeigte Audi mit dem Clubsport was man aus dem A1 machen kann (wenn man das möchte). Und auch Volkswagen selbst legte noch mal ein paar Eisen ins Feuer und zeigte den Golf R und den GTI als Cabrioversion.

Das ganze nennen die Verantwortlichen noch Studie. Aber ehrlich: das können die Herren nennen, wie sie wollen. Die beiden offenen Modelle sahen ziemlich serienreif aus. Und mit dem Baukastensystem von Volkswagen ließe sich eine stärkere Variante einfach umsetzen. Was läge außerdem näher, als das gerade frisch eingetrudelte Golf Cabrio etwas aufzuwürzen?

Wie schon beim geschlossenen R ist auch beim Cabrio das Fahrwerk um 25 Millimeter abgesenkt. Der Topspeed wird mit 250 km/h angegeben. Damit das klappt liefert der 2,0-Liter-Turbomotor 270 PS und 350 Newtonmeter. Letztere schon ab 2500 Touren.

Auch den GTI beraubte man seines Blechdaches und präsentierte ihn oben ohne. 210 PS, 240 km/h Topspeed. Und weil man ja am Wörthersee ist, können auch 19-Zöller nicht schaden.

Mehr zum Thema
pixel