Opel Ampera BMW i3 Dürheimer Lena Meyer Ladnrut Tina Müller
Den Opel Ampera kann man seit geraumer Zeit kaufen.
 

Opels Schönste ist nicht Lena

Reden wir über Shampoo, typisch deutsch, Lena Meyer-Landrut und Tina Müller.

26.06.2013 Online Redaktion

Opel dürfte jüngst den Blätterwald durchforstet und festgestellt haben: niemand redet über uns. Nicht einmal negativ. Die Frage sei erlaubt: Warum eigentlich nicht?

Aktuell ein großes Thema ist die Elektromobilität. Alle Welt preist den BMW i3. An den Opel Ampera erinnert sich niemand. Dabei ist der auch nicht teurer, dafür aber praxisnäher und, viel wichtiger, schon seit langem zu haben. Selbst Audi, die mit dem Dürheimer-Debakel und dem Kippen der Elektroprojekte nun wirklich nicht um ihre Presse zu beneiden waren, wurde öfter erwähnt als Opel.

Außerdem erwies sich Opel auf Höhe der Zeit. Das GTI-Treffen am Wörthersee wurde gekonnt geentert und als das Hochwasser unabsehbare Folgen in Österreich anrichtete, versprach das Unternehmen kurzerhand jedem einen Opel Meriva für ein Jahr, der sein Auto in den Fluten verloren hatte.

Tina Müller zu Opel

Jetzt bläst Opel zum großen Marketing-Halali. Denn die Marke hat sich die Dienste von Tina Müller gesichert. Die ist so etwas wie das Marketing-Supergirl in Deutschland. Dort war sie bis 2012 im Direktorium von Henkel und führte das weltweite Haar-, Gesichts- und Mundpflegegeschäft – vielleicht kennen Sie Schwarzkopf oder Syoss. 16 Jahre brauchte sie, um sich in die Position zu arbeiten.

Tina Müller galt als Vorzeige-Karrierefrau. Als ihr dann aber ein Vorstandposten verwehrt wurde, kündigte sie bei Henkel und wollte eigentlich zu Beiersdorf. Dort wurde ihr der Posten als Markenvorstand angeboten. Ganz uneigentlich hatte sie in ihrem Henkel-Vertrag aber eine Konkurrenzklausel und der Fall landete vor Gericht. Kleiner Trost: Bei voller Bezahlung für Müller, die dadurch zu „Düsseldorfs bestbezahlter Spaziergängerin“ wurde, wie die Lokalpresse schrieb.

Bei Opel hat sie jetzt völlige Handlungsfreiheit. Darf Opel, Vauxhall und Buick vermarkten wie sie will. Hauptsache in drei Jahren stehen schwarze Zahlen geschrieben – so das offizielle Ziel. Ist-Zustand sind 1,8 Milliarden Dollar Abschreibungen in 2012, was sich mit einem Absatzrückrang von 16 Prozent erklären lässt.

Opel und die Coolness

Die Aufgabe: Opel wieder cool machen. Also genau das tun, woran Lena Meyer-Landrut gescheitert ist. Sie erinnern sich zu Recht nicht: Lena gewann den Eurovision-Songcontest 2010 und wurde Opel-Testimonial. Obwohl jedem die Halbwertszeit von Stefan-Raab-Produkten hätte bekannt sein müssen.

Opel Ampera BMW i3 Dürheimer Lena Meyer Ladnrut Tina Müller

Lena – typisch deutsch.

Was bleibt ist die Hoffnung auf neuen Mut. Denn die Sache ist die: Opel ist typisch deutsch. Und Deutschland ist, so ganz generell, spießig. Folglich waren Opel Spießerautos. Das war in den 1960ern und 1970ern nichts Schlechtes. Man wollte mittendrin sein. Weltenbummler und Patriot gleichermaßen wollte man sein. Dabei aber nicht aus der Masse herausstechen. All das bot Opel der großen, schweigenden Mehrheit.

Heute ist das anders. Moden kommen und gehen viel zu schnell, als das es eine breite Masse gäbe. Die echten Spießer sind von den Hipstern nicht mehr zu unterscheiden. Alle tragen die gleichen Klamotten und hören die selbe Musik. Die eine Zielgruppe aber ironisch. Ironische Autos gibt es aber nicht. Zumindest nicht absichtlich.

Aus diesem Marktverhalten entstand der Begriff der „Neo-Spießer“. Das sind die viel besungenen mündigen Verbraucher. Liberal, tolerant, schwarz-grün. Alle sehen gleich aus – irgendwie individuell. Die Hipster und die Modepunks. Die Holzspielzeug-Eltern im Szeneviertel, die Dinks im Künstlerquartier. Keiner von denen würde zugeben, wenn er aus seinem Volvo steigt um bei Denns sein Bio-Feuerwerk zu kaufen, er sei ein Spießer. Das alles ist typisch deutsch. So typisch deutsch wie es ist „typisch deutsch“ zu sagen. So wie Opel typisch deutsch ist.

Genau deswegen, wäre es genau jetzt, schweinecool einen Opel zu fahren. So ganz unironisch und damit untypisch deutsch.

Mehr zum Thema
  • 1,0 Opelfahrer

    Wos is do los? Regt´s eich ned of, den sedel hams nimma long.
    eicher
    deutscher reiheneckhäusler

  • Flachlandtiroler

    Das Problem „niemand redet über uns“ hatte wohl vor allem die Auto-Revue?

    Aber sie hat ja – wie so viele vor ihr – die Lösung gefunden: Lena in die Überschrift! Schon gibt’s Klicks und Kommentare.
    Das Ganze garniert mit ein paar Reflexen aus den nationalen Komplexen, fertig ist ein Artikelchen, (aufwands)arm und sinnfrei.

    Kleinigkeit am Rande, für die Bildung des Autors:
    Das „Halali“ markiert das Ende der Jagd. Das Ende des Marketing bei Opel also? War sicherlich nicht gemeint …

  • Just an Austrian

    Jössas, do sand die Deutschen aber aus den Löchern gekrochen. Ob man über Opel, Tina Müller, Ampera oder BMW schreibt ist egal, aber wehe man erhebt die Stimme gegen Lena oder Stefan Raab… scheint bei dem Blog ja das einzige Thema zu sein. Is hoit „typisch Piefke“

    • Meinung

      LOL

  • Hermann

    „die Halbwertszeit von Stefan-Raab-Produkten“

    Hm, mal überlegen. Sind Dauerbrenner. TVTotal, SDR, Wok-WM, Turmspringen, Max Mutzke, Stefanie Heinzmann, Lena, usw…

    • Meinung

      Neuerdings auch Duschköpfe. Auch für erhizte Gemüter.

  • Plumpaquatsch

    „Die Aufgabe: Opel wieder cool machen. Also genau das tun, woran Lena Meyer-Landrut gescheitert ist. Sie erinnern sich zu Recht nicht: Lena gewann den Eurovision-Songcontest 2010 und wurde Opel-Testimonial. Obwohl jedem die Halbwertszeit von Stefan-Raab-Produkten hätte bekannt sein müssen.“

    Herrje, das ist ja geradezu Geschichtsrevisionismus.

    *kopf auf tischplatte knall*

  • noch ne Meinung

    “Die Aufgabe: Opel wieder cool machen. Also genau das tun, woran Lena Meyer-Landrut gescheitert ist. Sie erinnern sich zu Recht nicht: Lena gewann den Eurovision-Songcontest 2010 und wurde Opel-Testimonial.”

    Gegenfrage, wer ihrer Kollegen oder auch nur auf der Strasse erinnert sich dagegen daran dass (Weltstar) Katie Melue eigentlich Werbetestimonial für obigen Opel Ampera sein sollte.

  • Lukas

    „Sie erinnern sich zurecht nicht“ Oje, wie dumm. Zurecht ist jene Lena immer noch erfolgreich, im Gegensatz irgendwie zu Opel. „Obwohl jedem die Halbwertszeit von Stefan-Raab-Produkten hätte bekannt sein müssen.“ Verwechselt er da ignorant was mit Dieter Bohlen? Raab-Produkte, sofern der Begriff überhaupt auf von ihm entdeckte Musiker zutrifft (nämlich: nicht) sind gewöhnlich langzeitig erfolgreich, auch wenn sie nicht in der Düsseldorfer Lokalpresse auftauchen (des Schreibers wohl einzige Lektüre). Aber vermutlich ist der Schreiberling nur „typisch deutsch“ und verwechselt Doofheit mit Ironie.

    • noch ne Meinung

      Stimmt, im Gegensatz zu Opel ist das Mädel immer noch erfolgreich.
      So hab ich das noch gar nicht gesehen :D

      … who the fu** ist Opel ??

  • Hans Dampf

    Na ja, die Meinung eines Österreichers, dessen Gehirn noch nicht mal die Halwertszeit einer Scheibe Toastbrot erreicht. Da wundert man sich nicht über fehlendes Erinnerungsvermögen an die wohl mit Abstand erfolgreichste Künstlerin, im deutschen Sprachraum, der letzten 3 Jahre.

    Nachzulesen bei Wikipedia…falls das österreichische Netz dazu schon in der Lage ist.

    • Tiger

      öhm .. christian seidl ist deutscher :)

    • Hans Dampf

      @ Tiger, ok schlimmer gehts nicht mehr, bzw. tiefer kann man nicht mehr fallen. Ein Deutscher der für ein Östereichisches Magazin schreibt

    • Nico

      @Hans Dampf, doch es geht schlimmer. Ein Deutscher der ein österreichisches Magazin liest…

  • Meinung

    „Obwohl jedem die Halbwertszeit von Stefan-Raab-Produkten hätte bekannt sein müssen.“

    Lena hat seit ihren Webeauftritt damals 1 Album mit Platinauszeichnung und 1 Album mit Goldauszeichnung sowie 2 Singles mit Platin und Gold herausgebracht. Sie war auch Jurorin bei the Voice Kids. Ihre Aussage scheint sagen zu wollen das Lena „Weg vom Fenster ist“ Nur Komisch das ihre Single „Mr. Arrow Key“ immer noch in den Charts ist obwohl schon im Oktober 2012 auf dem Album veröffentlicht.

    • Aura

      Zitat: Nur Komisch das ihre Single “Mr. Arrow Key” immer noch in den Charts ist obwohl schon im Oktober 2012 auf dem Album veröffentlicht.

      Da sieht man, welch Einfaltspinsel die Deutschen sind. ;-)

pixel