Karl-Thomas Neumann beim Genfer Auto Salon 2013
Opel hat Grund zur Freude.
 

Opel konnte sich 2013 stabilisieren

Der deutsche Autobauer Opel hat erstmals seit 15 Jahren in Europa wieder Marktanteile hinzugewonnen, wenn auch nur gering.

07.01.2014 APA

Dem deutschen Autohersteller Opel ist es erstmals seit 15 Jahren gelungen seine Marktanteile am Heimatkontinent zu steigern. Wie die Adam Opel AG am Montag in Rüsselsheim mitteilte, konnten Opel und die britische Schwestermarke Vauxhall ihren Anteil in Gesamteuropa nach vorläufigen Zahlen von 5,59 auf 5,61 Prozent minimal erhöhen.

Leichter Anstieg in Deutschland

In Deutschland steigerte die Marke ihren Marktanteil demnach von 6,9 auf 7,0 Prozent. „Unsere Modelloffensive trägt erste Früchte. Bei Opel stehen die Weichen wieder auf Wachstum“, sagte Opel-Vertriebsvorstand Peter Christian Küspert. Firmenchef Karl-Thomas Neumann hatte im November angekündigt, dass 2013 das erste Jahr für Opel in Europa seit 15 Jahren werde, „in dem wir keine Marktanteile verlieren.“

Mehr zum Thema
pixel